Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
Börse 29.06.2010

Aktienmarkt weitet Verluste aus - DAX verliert mehr als zwei Prozent

(ddp.djn). Der deutsche Aktienmarkt hat seine Verluste bis zum Dienstagmittag ausgeweitet. Händler sagten, der Markt folge den negativen Vorgaben aus Asien. Dort seien Sorgen um die chinesische Konjunktur aufgekommen. Der Leitindex DAX verlor bis 13.10 Uhr 2,2 Prozent auf 6025 Zähler. Der MDAX gab 2,3 Prozent auf 8129 Punkte nach, und der TecDAX sank um 1,9 Prozent auf 743 Zähler.

Der Euro gab gegenüber dem Dollar weiter nach und wurde gegen 13.15 Uhr zu 1,2188 Dollar gehandelt. Auch am Devisenmarkt verwiesen Händler auf den deutlichen Kursrückgang an den asiatischen Aktienmärkten. Die Europäische Zentralbank hatte am Montag einen Referenzkurs von 1,2339 Dollar festgestellt.

Im DAX lagen auch am Mittag alle 30 Werte im Minus. Angeführt wurden sie von Lufthansa, die 3,9 Prozent auf 11,50 Euro verloren. HeidelbergCement ermäßigten sich um 3,7 Prozent auf 39,98 Euro. Jeweils rund drei Prozent verloren K+S, BASF und Volkswagen. Die geringsten Verluste verzeichneten Fresenius Medical Care, die sich um 0,4 Prozent auf 44,42 Euro verbilligten.

Bei den mittleren Werten im MDAX verloren Brenntag 4,8 Prozent auf 52,74 Euro und führten damit die Verlierer an. Gildemeister und Aareal Bank büßten ebenfalls mehr als vier Prozent ein. Am besten hielten sich am Mittag noch Rational, die 0,1 Prozent auf 127,70 Euro verloren.

Im TecDAX verloren Aixtron 4,8 Prozent auf 19,92 Euro. Dialog Semiconductor gaben 4,6 Prozent auf 9,66 Euro nach. Gegen den Trend legten Conergy 2,9 Prozent auf 0,73 Euro zu. Leichte Gewinne von unter einem Prozent verzeichneten Smartrac und Bechtle.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Dax 29.06.2010
Dollar
Aktienmarkt
Verluste
MDAX
TecDAX
Mittag
Werte
Händler

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Börse" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: