Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
Auftakt

Deutscher Aktienmarkt eröffnet mit leichten Gewinnen

(ddp.djn). Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag fester begonnen. Der Leitindex DAX stieg in den ersten Handelsminuten leicht um 0,1 Prozent auf 5808 Zähler. Der MDAX kletterte um 0,2 Prozent auf 7363 Zähler, und der TecDAX legte ebenso 0,2 Prozent auf 815 Zähler zu.

«Bei den Vorlagen aus dem späten US-Geschäft und aus Asien gibt es nichts Inspirierendes, aber auch nichts, was die Stimmung belastet», sagte ein Händler vor Handelsbeginn.

In New York shaben die Kurse an der Wall Street am Montag mit Aufschlägen den Handelstag beendet. Der Dow-Jones-Index gewann dabei 0,3 Prozent auf 10 501 Punkte. Der technologiebasierte Nasdaq Composite legte 1,0 Prozent auf 2212 Zähler zu. Im Blickpunkt habe vor allem die Übernahme von XTO Energy durch Exxon Mobil gestanden. Für Entspannung sorgte aber auch die Meldung, dass Abu Dhabi seinem Nachbarn Dubai eine Finanzspritze gewährt.

Der Euro wurde am Morgen zu 1,4593 Dollar schwächer gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) am Vortag einen Referenzkurs von 1,4647 Dollar festgestellt.

Im DAX legten allen voran die Papiere von Autoherstellern zu. MAN zogen um 2,9 Prozent auf 54,33 Euro an. Händler machen hier Spekulationen auf eine schnelle Übernahme durch VW für die Gewinne verantwortlich. BMW gewannen 1,3 Prozent auf 31,99 Euro. Auch Volkswagen und Daimler wurden fester gehandelt. Die wenigen Verlierer wurden am anderen Ende von K+S angeführt, die 0,7 Prozent auf 42,10 Euro nachgaben. Linde fielen um 0,4 Prozent auf 84,90 Euro.

In der zweiten Reihe standen Vossloh nach einer Hochstufung an der Spitze und verteuerten sich um 2,8 Prozent auf 68,71 Euro. Fielmann kletterten um 1,7 Prozent auf 52,63 Euro. Symrise stiegen um 1,6 Prozent auf 15,90 Euro. Am anderen Ende verloren dagegen Stada 1,9 Prozent auf 24,81 Euro. MTU büßten 0,9 Prozent auf 38,57 Euro ein.

Im TecDAX verbuchten Manz Automation mit einem Plus von 1,4 Prozent auf 58,94 Euro am Morgen die größten Gewinne. Bechtle zogen um 1,2 Prozent auf 19,17 Euro an. Aixtron kletterten um 1,0 Prozent auf 25,16 Euro. Unter Druck standen dagegen Conergy, die sich um 1,4 Prozent auf 0,69 Euro ermäßigten. Smartrac verloren ebenso 1,4 Prozent auf 15,00 Euro.

(ddp)


 


 

Aktienmarkt
Euro
Handel
Zähler
Gewinne
Dollar
Händler
Morgen
TecDAX
Volkswagen
Europäische Zentralbank

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Aktienmarkt" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: