Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell

Aktuell - Seite 3

Ersetzt 37 PET-Flaschen: Die „Glasperlenflasche“ ist die am meisten verbreitete Mehrweg-Wasserflasche. Sie steht nicht nur bei der Ökobilanz ganz oben, sondern sichert auch Jobs bei Herstellern und Abfüllern.

Plastikflaschen

Köln könnte pro Jahr 106 Mio. Plastikflaschen sparen

Pfand-Berge aus Plastik: In Köln könnten pro Jahr rund 106 Millionen Einwegflaschen allein bei Mineralwasser und Erfrischungsgetränken eingespart werden – wenn Hersteller und Handel konsequent die gesetzliche Mehrwegquote einhielten. Darauf hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hingewiesen.  mehr…
Olaf Ziegs, Robert Lindemann-Berk, Udo Wendt, Marco van der Meer

Wirtschaftsverband

Preis der Familienunternehmer - Gala auf Schloss Bensberg

Gemeinsame Sache machen lohnt sich – beim Arbeiten und Feiern! Rund 200 Familienunternehmer aus den Regionalkreisen Niederrhein und Nordrhein zelebrierten gemeinsam das Familienunternehmertum im Rahmen einer exklusiven Gala auf Schloss Bensberg.  mehr…
Der Business-Strategie-Experte für Selbstvermarktung und VerkaufPhilip Semmelroth hilft Unternehmern, Selbstständigen und Mitarbeitern dabei, ihre Verkaufserfolge zu maximieren und sich als Experte zu inszenieren.

Vertrieb

Philip Semmelroth: Vertrieb ist kein Ein-Mann-Job

"Vertrieb ist kein Ein-Mann-Job", macht Business-Stratege und Vertriebsprofi Philip Semmelroth deutlich. Im Rahmen eines XING-Expertendialoges in Köln stand der Leverkusener Unternehmer und Redner den rund 100 Teilnehmern Rede und Antwort. Mehr noch: Er provozierte und zeigte die Mängel auf, die die meisten Firmen an einem kräftigen Wachstum hindern. Insgesamt fünf Thesen trug er vor – fünf Thesen, die weit über die üblichen Handlungsempfehlungen profaner Vertriebstrainings hinausgehen und stattdessen "Unternehmen, die nur verkaufen, zu schlagkräftigen, vertriebsfokussierten Einheiten machen".  mehr…
Postbank Digitalstudie 2019: Deutsche sind bei der Freigabe ihrer Daten achstam

Studie

Deutsche sind bei Freigabe ihrer Daten achtsam

Die Deutschen halten zwar den Schutz ihrer Daten im Netz für wichtig, verlieren aber im Alltag häufig den Überblick. 80 Prozent der Bundesbürger geben für eine App oder Online-Anwendung nur solche Daten frei, die für die Nutzung zwingend erforderlich sind. Weitere elf Prozent der Befragten nutzen solche erst gar nicht, die eine Freigabe der persönlichen Daten erfordern. Freigiebig mit ihren privaten Informationen sind die Digital Natives zwischen 18 und 39 Jahre: Jeder Fünfte dieser Altersgruppe gibt alle Daten frei, die angefragt werden. Bei den Älteren über 40 Jahre macht dies hingegen nur jeder Zwanzigste. Dies sind Ergebnisse der Postbank-Studie "Die digitalen Deutschen 2019", für die 3.126 Deutsche befragt wurden.  mehr…
Karl-Heinz Land, Geschäftsführer neuland GmbH & Co. KG

In der Zeitschmelze

Unternehmen unterschätzen künftige Leistungssprünge digitaler Technologien

Karl-Heinz Land, digitaler Pionier und Gründer der Kölner Strategie- und Transformationsberatung neuland, appelliert an die produktionsverliebte deutsche Wirtschaft: Setzt stärker auf Daten, Software und Services.  mehr…
Auch die Einführung der Umweltzonen führte bislang nicht zur Einhaltung der Stickoxidwerte.

Stickoxide

Kölner Schulen und Kitas fallen bei Stickoxidwerten durch

Laut einer durch die Bundestagsfraktion der Grünen in Auftrag gegebenen Studie, liegt die Stickoxidbelastung an vielen Schulen und Kindergärten, insbesondere an vielbefahrenen Straßen, oftmals deutlich über den Grenzwerten. Die Städte Köln und Essen schnitten bei dem bundesweiten Vergleich am schlechtesten ab.  mehr…
Das Team von Interfit, Mitte Frank Böhme.

Fitnessmesse FIBO

Weltgrößte Fitnessmesse in Köln

Der Fitnessmarkt befindet sich auch weiterhin auf Wachstumskurs, laut Branchenverband DSSV trainieren so viele Deutsche in Fitnessclubs wie nie zuvor. 17,4 Millionen Bundesbürger bewegen sich regelmäßig im Fitnessstudio oder in einer vergleichbaren medizinischen Einrichtung.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: