Weitere Artikel
iPhone

Telekom-Konkurrenz spricht angeblich mit Apple über iPhone-Vertrieb

(ddp). Apples iPhone, das die Deutsche Telekom bisher exklusiv anbietet, könnte künftig bei mehreren Providern erhältlich sein. Wie das Nachrichtenmagazin «Focus» unter Berufung auf einen mit der Materie vertrauten Netzbetreiber-Konkurrenten berichtet, laufen gegenwärtig Verhandlungen mit dem kalifornischen Hersteller.

«In absehbarer Zeit werden neben der Telekom mindestens zwei weitere Netzbetreiber das iPhone offiziell anbieten - alle Indizien sprechen dafür», sagte der Mobilfunk-Manager.

Nach Branchen-Informationen ende der Exklusivvertrag zwischen Apple und Telekom im kommenden Jahr, schreibt das Magazin. Eine Ausstiegsklausel solle es allerdings beiden Parteien erlauben, zum Ende dieses Jahres auszusteigen. Auf Nachfrage hätten sich weder Apple noch Telekom zu vertraglichen Details äußern wollen.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Telekom
iPhone-Vertrieb

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apple" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: