Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Bizz Tipps Personal
Weitere Artikel
  • 03.03.2006,
  • |
  • Köln

Bachelor nur in Industrie mit hoher Akzeptanz

Wie liegen die Einstiegsgehälter für Wirtschaftswissenschaftler und Ingenieure? Was sind die Jobtrends in wichtigen Branchen und Berufsfeldern? Eine aktuelle Studie des Staufenbiel Institut in Köln gibt Auskunft.

Das Staufenbiel Institut in Köln hat mit seiner Studie „JobTrends 2005/06“ erstmals nach fünf Jahren wieder eine Untersuchung über den aktuellen Arbeitsmarkt für Hochschulabsolventen erstellt.

Sie gibt Aufschluss über die aktuellen Einstiegsgehälter für Wirtschaftswissenschaftler und Ingenieure, wichtige Branchen und Berufsfelder sowie die Einstellungskriterien.

 

An der aktuellen Befragung beteiligten sich 237 Unternehmen, die fast 980.000 Arbeitnehmer in Deutschland und über 5.600.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigen.

 

 

Die befragten Unternehmen hatten 2005 einen Bedarf von über 5.000 Hochschulabsolventen, über 4.000 Young Professionals und ca. 20.000 Praktikanten der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften. Dabei lag der Bedarf an Ingenieuren bei den befragten Unternehmen etwa doppelt so hoch wie der an Wirtschaftswissenschaftlern, der Bedarf an technischen Praktikanten sogar viermal so hoch wie der an kaufmännischen Praktikanten.

Besonders auffällig: Die Akzeptanz von Bachelor- und Master-Abschlüssen ist bei den Unternehmen noch unterschiedlich ausgeprägt - in jedem Fall liegt sie aber noch hinter der Akzeptanz der Diplom-Abschlüsse. Nur etwas über die Hälfte der Unternehmen gab an, auch Bewerber mit Master-Abschlüssen einzustellen, für den Bachelor gilt dies sogar nur bei etwa einem Drittel der Unternehmen.

Die gesamte Staufenbiel-Studie „JobTrends 2005/06“ kann unter www.staufenbiel.de/jobtrends als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

(Redaktion)


 


 

staufenbiel
bachelor
Einstiegsgehalt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "staufenbiel" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: