Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Marketing Marketing News
Weitere Artikel
Beteiligungen

Ausstieg bei Convidera - Skibicki und Mühlenbeck gehen neue Wege

Die Unternehmer Frank Mühlenbeck und Prof. Dr. Klemens Skibicki haben sich dazu entschlossen ihre Anteile an der Kölner Beratungsagentur Convidera über ihre gemeinsame Beteiligungsgesellschaft JAKLAH zu verkaufen. Die beiden Mitbegründer der Firma wollen ab sofort neue Wege gehen. Der Verkauf der Anteile fand bereits im vergangen Monat statt.

Teil einer Erfolgsgeschichte

Die Kölner Beratungsagentur Convidera, die von Frank Mühlenbeck und Prof. Dr. Klemens Skibicki seit der Gründung 2012 begleitet wurde, hat seitdem einen enormen Wachstums- und Erfolgskurs hinter sich. Convidera steht als Unternehmen insbesondere für die Digitale Transformation mit Beratung, Software- und Agenturlösungen. Convidera hat aktuell zwei Firmenstandorte in Düsseldorf und Köln.

Fokus auf junge Unternehmen

Nach dem Exit bei Convidera planen Mühlenbeck und Skibicki sich nun wieder stärker jungen Unternehmen, die sich in der Gründungsphase befinden, zu widmen. Beide möchte dort ihre Kompetenzen einsetzen. Dazu gehören insbesondere das kreative Modellieren von digital geprägten Geschäftsmodellen und darüber hinaus das Aufklären und Netzwerken. Diese Kernkompetenzen möchten die beiden Unternehmer nun bei den neuen Aufgaben wirkungsvoll einbringen. Die Zusammenarbeit mit Convidera wollen Mühlenbeck und Skibicki trotz des Exits fortsetzen.

Vom Startup zum Grownup

Mühlenbeck und Skibicki schauen voller stolz auf die vergangene Zeit bei Convidera zurück. „Innerhalb von dreieinhalb Jahren haben wir es geschafft, die Convidera als eines der maßgeblichen Unternehmen für Digitale Transformation zu etablieren. Aus einem Startup ist ein Grownup mit mehr als 70 Mitarbeitern geworden. Ich bin mir sicher, dass das Unternehmen durch die Weichenstellung der vergangenen Jahre auch weiterhin erfolgreich am Markt agieren wird“, glaubt Frank Mühlenbeck. „Nun werde ich meine Erfahrung und Kompetenz zum Aufbau von digitalen Businessmodellen in neue Projekte einbringen, von denen bereits die ersten in den Startlöchern stehen.“

Convidera weiter wichtiger Partner

Auch Prof. Dr. Klemens Skibicki freut sich auf die kommenden Aufgaben. „Ich werde wie in der Vergangenheit die richtigen Leute inhaltlich abholen und auf höchster Ebene zusammenbringen, um den Strukturwandel etablierter Unternehmen zu unterstützen. Als jetzt wieder eigenständiger Netzwerkknotenpunkt kann ich dabei noch flexibler Akzente setzen als in einer immer größer werdenden eigenen Organisation. Gerne wird die Convidera aufgrund ihrer enormen Kompetenz dabei ein wichtiger Partner bleiben“, ergänzt Prof. Dr. Klemens Skibicki.


(Redaktion)


 


 

Convidera
Frank Mühlenbeck
Kernkompetenzen
Klemens Skibicki
Skibicki
Prof
Beteiligungsgesellschaft JAKLAH
Exit
Investment
Coaching

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: