Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Tipp-Telegramm

Beteiligungsverkauf in Fremdwährung

Wird eine Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft gegen US-Dollar erworben und später gegen US-Dollar veräußert, ist der Gewinn nach § 17 EStG anhand der im Erwerbszeitpunkt in Euro umgerechneten Anschaffungskosten und anhand des in Euro umgerechneten Veräußerungserlöses zu ermitteln.

Eine Währungsumrechnung nur der Differenz zwischen Veräußerungserlös und Anschaffungskosten ist nicht zulässig. Außerdem kommt es nicht darauf an, dass der Veräußerungserlös tatsächlich in Euro umgetauscht worden ist. Der Gesellschafter hat hiergegen Revision eingelegt.

FG Düsseldorf, Urteil vom 30.9.2010, Az. 8 K 2608/09 E, F; BFH-Az. IX R 62/10

(VSRW-Verlag)


 


 

Beteiligungsverkauf
Fremdwährung
Veräußerungserlös
US-Dollar

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Beteiligungsverkauf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: