Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Bizz Tipps

Bizz Tipps

Personalwesen

Leitfaden für die agile Personalauswahl

Wie gelingt die Personalauswahl in VUCA-Zeiten? Dass Entscheidungen aus dem Bauch heraus nicht besonders erfolgreich sind, ist lange bekannt. Auch die empfohlenen hoch strukturierten Interviews, die eine Vergleichbarkeit der Kandidaten ermöglichen sollen, greifen zu kurz. Tim Riedel zeigt in seinem Buch „Agile Personalauswahl“ einen interessanten, neuen Ansatz für die Personalauswahl.  mehr…

Human Resources

Befragung: Die meisten Unternehmer schätzen MItarbeiter 50+

Mitarbeiter über 50 Jahre werden von Arbeitgebern entgegen gängiger Einschätzung durchaus positiv gesehen. Das ergab eine Befragung des „The Alternative Board (TAB)“, Lehrte, in 125 kleinen und mittleren Unternehmen.  mehr…
 Unternehmerinnen und soloselbstständige Frauen auf Erfolgskurs: Die „learn-life-week“ kombiniert wirksame Fortbildung, Know-how-sharing und Netzwerken mit Urlaub in Tavira an der Algarve

Bildungsangebot für Unternehmerinnen

Learn-life-week: perfekte Verbindung von Weiterbildung und Urlaubsfeeling

Die „learn-life-week“ von Anne Maren Brensing, Inhaberin der Event-Agentur PROANNE, verbindet intensive Fortbildung, Know-how-sharing und Netzwerken mit Urlaub an der Algarve. Das kompakte Weiterbildungsformat ist zugeschnitten auf selbstständig tätige Frauen und Gründerinnen. Seit 2015 findet die Lernwoche regelmäßig mehrmals im Jahr statt.  mehr…
E-Business-Seminar jetzt auch als Onlinekurs

Seminar

E-Business-Seminar jetzt auch als Onlinekurs

Das E-Business-Seminar von Prof. Dr. Tobias Kollmann ist jetzt auch als Onlinekurs verfügbar. Die Teilnehmer erfahren in 40 Lehreinheiten wissenswertes zu den Themen: Digitaler Wandel, Digitale Transformation, Digitale Wirtschaft, Digitale Gesellschaft und Digitale Innovationen.  mehr…
Job-Hopping-Trend verursacht Datenschutzprobleme für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Jobwechsel

Job-Hopping-Trend verursacht Datenschutzprobleme für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Job-Hopping ist inzwischen Normalität. Spricht man heutzutage mit Leuten in ihren frühen Dreißigern, ist folgendes anders: sie haben bereits vier Mal den Job gewechselt seit sie die Vollzeitausbildung abgeschlossen haben [1]. Dieser Trend wirkt sich sowohl auf Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber aus. Für Job-Hopper bedeutet der Trend offenkundig Herausforderungen dabei, wie sie ihre Finanzen, Rentenpläne und Arbeitsbeziehungen mit Kollegen verwalten. Für ihre Arbeitgeber dagegen bedeutet er – neben dem Verlust an Wissen und dem Ressourcenaufwand, um neue Mitarbeiter zu rekrutieren und einzuarbeiten – eine signifikante und oft ignorierte Herausforderung hinsichtlich des Informationsmanagements.  mehr…

 

Entdecken Sie business-on.de: