Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Messen
Weitere Artikel
Studie

Sicheres Telefonieren im Auto

(ots) - Wer von uns kennt das nicht. Das Handy am Ohr um einen Termin schnell zu verschieben und schon ist der Unfall passiert. Laut einer Studie der AXA Versicherung ignoriert in Deutschland mittlerweile jeder Dritte das Handyverbot beim Fahren. Außerdem kommt jede Sekunde, die man zum Beispiel zum Anwählen einer Nummer, auf das Handy schaut, bei Tempo 100 einer Blindfahrt von 28 Metern gleich.

Die Kölner Bluetoothspezialisten von Seecode haben sich diesem Problem angenommen und entwickeln und vertreiben innovative Freisprecheinrichtungen auf Basis des Funkstandards Bluetooth. Zur CeBIT 2009 stellt Seecode in Hannover als Europapremiere die nächste Generation seiner einzigartigen Bluetooth Freisprechanlage für die Montage im Lenkrad vor: Das Seecode Wheel V2.

Das Seecode Wheel V2 zeigt im Bezug auf sicheres Telefonieren im Auto eine neue Dimension auf. Die Freisprecheinrichtung wird in Sekunden am Lenkrad des Fahrzeugs montiert. Es positioniert sich damit optimal in Blickrichtung und Lenkradhaltung des Fahrers. Um Nummern anzuwählen oder Gespräche entgegen zu nehmen, muss man die Hände nicht mehr vom Steuer nehmen. Die bis zu 600 gespeicherten Rufnummern mit Namen werden im hintergrundbeleuchteten Display direkt im Blick des Fahrers angezeigt. Das interne Telefonbuch wird mit der SIMKarte oder dem Telefonbuch des angeschlossenen Mobiltelefons automatisch synchronisiert.

(Redaktion)


 


 

Bluetooth
Seecode
AXA Versicherung
Handyverbot
Seecode Wheel V2
Cebit 2009

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bluetooth" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: