Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Börsengang

Zeitung: 2011 drängen mehr deutsche Unternehmen an die Börse

(dapd). In diesem Jahr dürften wieder mehr deutsche Firmen an die Börse drängen als 2010. Ab April könnten etwa 20 Unternehmen einen Börsengang wagen, berichtete das «Handelsblatt» (Freitagausgabe) unter Berufung auf Finanzexperten. 2010 hatten lediglich 13 deutsche Unternehmen Neuemissionen ausgegeben.

Als möglichen «Eisbrecher», der den Run an der Börse eröffnet, nennt die Zeitung den Reedereikonzern Hapag Lloyd. Termin für den Börsengang könnte Marktkreisen zufolge die erste oder zweite April-Woche sein. Weitere Kandidaten seien der Unterwäsche-Produzent Schiesser, die Internetseite Groupon oder das Berliner Immobilienunternehmen GSW. Vor allem Immobilienfirmen drängen dem Bericht zufolge an die Börse.

Allerdings hielten sich die Unternehmen mit ihren Plänen noch zurück. In der Vergangenheit hätten sich viele Aspiranten zu früh aus der Deckung gewagt und seien vom Markt zerredet worden.

In diesem Jahr gab es bislang zwei eher kleinere Börsengänge mit dem Fahrradhersteller Derby Cycle und dem Softwarehaus RIB. Dass die anderen sich noch bis mindestens April Zeit lassen, liegt dem Bericht zufolge daran, dass sie auf die Jahreszahlen 2010 warten, die im Vergleich zu 2009 oft kräftige Ertragssteigerungen vorweisen.

(dapd )


 


 

Börsengang
April
Zeitung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Börsengang" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: