Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Innovationen

Brüderle will mehr Geld für Innovationen ausgeben

(dapd). Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) will mehr Geld für Innovationen ausgeben. Sein Ministerium wolle die Haushaltsmittel für Technikpolitik von 2,3 Milliarden Euro 2010 auf 2,8 Milliarden Euro 2013 steigern, sagte er am Montag in Berlin.

Insbesondere mittelständische Firmen sollten davon profitieren. Dafür würden auch die Mittel des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) aufgestockt. Unter Anspielung auf die Wirtschaftskrise sagte Brüderle: «Damit wir nicht wieder in Seenot geraten, müssen wir die Wachstumskräfte dauerhaft stärken.» Dafür seien vor allem technische Neuerungen erforderlich.

Daher wolle er die Rahmenbedingungen für Forschung und Innovation verbessern. Er werde sich einsetzen für die Schaffung eines EU-Patents. Der Staat solle auch intelligenter bei seinem Einkauf handeln und das jährliche Volumen von 250 Milliarden Euro dafür nutzen, indem er bei der Auftragsvergabe innovative Produkte kaufe. Außerdem müsse der Fachkräftemangel bekämpft werden.

(dapd )


 


 

Innovation
Brüderle
Dafür

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Innovation" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: