Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle Reisen
Weitere Artikel
Budapest

Städtereisen: Budapester Luxus mit Winter-Discount

Mit Super-Discount-Tarifen locken Fünfsterne-Hotels in der ungarischen Hauptstadt von Januar bis März die Touristen an. So berechnet das Kempinski Hotel Corvinus mitten in der City und nahe der Donau nur je 79 Euro dem Gast, der drei Nächte bleibt.

business-on.de hat die Gelegenheit genutzt und die schöne Donau-Metropole zu Winter-Preisen erkundet. Das „Corvinus“ der Kempinski-Gruppe wurde im vorigen Jahr als „Hungary’s leading Hotel“ und „Hungary’s leading Business Hotel“ ausgezeichnet. Es liegt im Herzen der Stadt, in der Fußgängerzone und nahe den Sehenswürdigkeiten wie Opernhaus, Museen und Theatern sowie der eleganten Mode-Viertel, in dem alle Exklusivmarken und Designer-Creationen vertreten sind.

Wenige Schritte sind es auch nur zum legendären Café Gerbeaud, einem Naschtempel der Extraklasse seit 1884. Mit den Augen bewundern die Gäste kunstvolle Stuckarbeiten im Stil von Louis IVX, edle Hölzer und Kronleuchter a la Maria Theresia. Mit den Gaumen schwelgen sie in Buttercreme und Sahne, Kuchen, Pralinen und Keksen, schlürfen würzigen ungarischen Kaffee (immer in Begleitung eines Gläschen erfrischenden Wassers – kostenlos!) oder einen der vielen berühmten Weine des Landes. Sogar der Tokaier, den die meisten Deutschen als Süßwein ablehnen, schmeckt hier in seiner trockenen Version hervorragend – nach mehr.

König Corvinus als Namenspatron

Das Kempinski Corvinus wurde 1982 eröffnet. Namenspatron ist der erste ungarische König Matthias Corvinus (1458 bis 1490). 366 elegante und ungewöhnlich geräumige Gästezimmer mit kostenlosem ISDN-Anschluss bieten den schnelle Draht in alle Winkel der Welt. Auch die Bäder sind im Format XXL. Zum Haus gehören die Restaurants Bistro Jardin und das elegante Ristorante Giardino für Gastro-Genüsse am Abend. Dazu die Lobby Lounge, ein ‚Must’-Treff des Viertels um den schönen Erzsèbet-Parks, mit besonders aufmerksamen Service und eine kleine Pool-Bar im großen Wellness-Center mit Schwimmbad, Sauna, Dampfband, Solarium, Massage und modernem Fitness-Equipment. 24-Stunden-Etageservice ist ebenfalls selbstverständlich wie der aufmerksame Pförtner, der rund um die Uhr die Gäste grüßt.

Tony Curtis finanzierte die Synagoge

Wenige Schritte sind es vom Hotel zum berühmten Andrassy-Boulevard, als „Champs-Elysées“ von Budapest gehört die Straße zum Unesco-Welterbe. Unter ihr fährt die U-Bahn, die 1986 als zweite Europas nach der Londoner Subway gebaut worden ist. In der Nähe auch die aufwändig renovierte Synagoge in der Dohány-Straße, die der Hollywood-Star Tony Curtis initiiert hat. Er ehrt so seinen Vater Emanuel, der sich als jüdischer Emigrant rechtzeitig in die USA retten konnte.

Nach Paprika, Gulasch und Salami duftet die Luft in der zentralen Markthalle, einem 150 langen Gebäude mit farbenfrohen und frischen Obst, Gemüse und Gewürzen. Dazwischen saftige Schweinehälften, gut abgehangene Rindersteaks sowie Gänse und Enten. Gänseleberpastete ist eine ungarische Spezialität, preiswerter als in Frankreich die foie gras.
Die berühmte Pick-Salami hingegen kann man in Deutschland oft billiger als in Ungarn kaufen. Aber den meisten ist sie im Vergleich zu italienischen Salami-Variationen schon zu fett.


 


 

Budapest
Kempinski Hotel Corvinus
Städtereisen
Corvinus
Hotel
Gulasch
Luxus
Winter
Sightseeing
Café Gerbeaud

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Budapest" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: