Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
Office Eye Syndrom

Büroalltag wird zum Kampf gegen müde Augen

Die intensive Arbeit am PC ist der Auslöser dafür, dass heute immer mehr Menschen über Müde Augen klagen. Beim konzentrierten Blick auf den Bildschirm verringert sich die Blinzelrate erheblich. Der Tränenfilm wird zu selten erneuert und verdunstet. Die Folge: Die Augen werden nicht mehr ausreichend mit Tränenflüssigkeit benetzt. Es kommt zum "Office Eye Syndrom" - die Augen fühlen sich angestrengt, überarbeitet und müde an.

Der heutige Büroalltag stellt harte Anforderungen. Die Konfrontation mit unterschiedlichen Situationen von allen Seiten erfordert blitzschnelle Reaktionen und passende Antworten: Dokumente bearbeiten, Präsentationen erstellen oder Emails beantworten - am besten natürlich sofort. Viele fühlen sich dabei wie bei einem Ringkampf über etliche Runden. Stets muss man die richtige Strategie parat haben, um nicht k.o. zu gehen. Ständiger Zeit- und Leistungsdruck sind heute alltäglich. Nach Feierabend kommt dann die Erschöpfung - der Freizeitgenuss ist dahin. Am schlimmsten leiden die Augen unter einem solchen Alltag. Wer ständig unter Strom arbeitet, bei dem kommt das wichtigste Sinnesorgan nicht zum Ausruhen. Der Computerbildschirm ist ein besonders hartes Gegenüber für die Augen. Beim ständigen konzentrierten Blick sinkt die Blinzelrate von gewöhnlich 22 auf nur noch sieben Lidschläge pro Minute. Der Tränenfilm verdunstet und reißt auf, weil er nicht mehr häufig genug erneuert wird. Die Folge: Etwa jeder Fünfte leidet heute bereits unter Müden Augen - der Volkskrankheit, die auch unter der Bezeichnung "Office Eye Syndrom" bekannt ist. Nach einem langen Arbeitstag sind die Augen strapaziert und müde; oft in Verbindung mit einem Trockenheits- und Fremdkörpergefühl. Diese Beschwerden sind unangenehm und wirken sich auch negativ auf das allgemeine Befinden aus.

Wer den Kampf gegen das "Office Eye Syndrom" gewinnen will, sollte seine Augen regelmäßig vom Bildschirm abwenden und in eine Ruheposition bringen. Entspannend für die Augen ist der stündliche Blick aus dem Fenster auf ein weit entferntes Objekt für je fünf Minuten. Da jeder Lidschlag den Tränenfilm erneuert, hilft außerdem bewusstes Zukneifen der Augen oder ein häufiges Blinzeln für mehrere Minuten. Sind diese Übungen im täglichen Arbeitsleben nicht immer möglich, sollte den Augen Erholung durch ein zusätzliche Zuführen von Augentropfen gegönnt werden.

(Redaktion)


 


 

Office Eye Syndrom
Müde Augen
Büroalltag
Gesundheit
Augenbeschwerden

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Office Eye Syndrom" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: