Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Bundesnetzagentur

Regulierer leitet Verfahren gegen Gasnetzbetreiber ein

(ddp-nrw). Die Bundesnetzagentur hat gegen fünf Gasnetzbetreiber Missbrauchsverfahren eingeleitet, weil die Unternehmen die eigentlich für Oktober versprochene Zusammenlegung von Marktgebieten wieder ausgesetzt haben. Nach Angaben der Bonner Behörde betreffen die Verfahren die RWE Transportnetz Gas GmbH, die E.ON Gastransport AG & Co KG, die EWE Netz GmbH, die Erdgas Münster Transport GmbH & Co KG und die Gasunie Deutschland Transport Services GmbH.

«Es besteht der Verdacht, dass die Unternehmen gegen die gesetzlichen Vorgaben, die Anzahl der Teilnetze und Bilanzzonen möglichst gering zu halten, verstoßen», erklärte Netzagentur-Präsident Matthias Kurth am Montag. Außerdem hätten sich die Marktgebiete nicht an Eigentumsgrenzen, sondern an möglichen Kapazitätsengpässen und technischen Möglichkeiten der einzelnen Netze auszurichten. Die Unternehmen haben nun zunächst bis zum 22. September Zeit für eine Stellungnahme.

(Redaktion)


 


 

Bundesnetzagentur
Gasnetzbetreiber
Missbrauchsverfahren
E.ON Gastransport AG

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundesnetzagentur" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: