Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Bundestag

13,5 Millionen NRW-Bürger zur Bundestagswahl aufgerufen

(ddp-nrw). Rund 13,5 Millionen Bürgerinnen und Bürger können in Nordrhein-Westfalen an der Bundestagswahl am 27. September teilnehmen. Für rund 748 000 Bürger ist es die erste Bundestagswahl, teilte die Landeswahlleiterin am Freitag mit.

Die Wahllokale sind von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Am Wahltag sind demnach rund 110 000 Bürger als Wahlhelfer im Einsatz. Sie sorgen in rund 16 500 Wahlräumen für einen reibungslosen Ablauf der Wahl und der anschließenden Stimmenauszählung. Die Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2005 lag in Nordrhein-Westfalen bei 78,3 Prozent (bundesweit: 77,7 Prozent).

In Nordrhein-Westfalen gibt es 64 Wahlkreise. Welche gewählten Direktkandidaten sowie Landeslistenbewerber aus Nordrhein-Westfalen künftig im Bundestag vertreten sind, hängt von der Anzahl der auf die einzelnen Wahlvorschläge zu verteilenden Sitze ab. Zunächst wird der Bundeswahlleiter das vorläufige amtliche Endergebnis der Wahl für Deutschland in der Wahlnacht mitteilen. Erst dann kann die Landeswahlleiterin mitteilen, wer NRW im Bundestag vertritt.

Bei der Bundestagswahl am 18. September 2005 hatte die SPD in Nordrhein-Westfalen 40,0 Prozent erreicht. Die CDU landete damals mit 34,4 Prozent auf dem zweiten Platz. Die FDP kam auf 10,0 Prozent. Die Grünen erreichten 7,6 und die Linke 5,2 Prozent.

(ddp)


 


 

Nordrhein-Westfalen
Bundestag
Bundeswahlleiter
Bundestagswahl

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nordrhein-Westfalen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: