Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Hochschulen

Universität zu Köln ist forschungsstark - Platz 8 im CHE-Forschungs-Ranking 2007

Die Universität zu Köln erreichte im CHE-Forschungs-Ranking 2007 den achten Platz und verfehlte damit nur knapp den Einzug in die Spitzengruppe der forschungsstärksten Hochschulen der Bundesrepublik. Unter den NRW-Hochschulen belegt die Kölner Universität damit den ersten Rang.

Die Universitäten Frankfurt a.M., Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, die LMU und TU München sowie die Universität Stuttgart zählen wie im Ranking 2006 erneut zu den forschungsstärksten deutschen Hochschulen. Sie waren mit mindestens 50 Prozent forschungsintensiver Fächer im Ranking vertreten. An der Universität zu Köln, der Humboldt-Universität Berlin und der Universität Göttingen bewerteten die Gutachter sechs von 13 Fächern als besonders forschungsstark. Führend an der Universität zu Köln sind die Fächer BWL, VWL, Biologie, Chemie, Mathematik und Soziologie.

Insgesamt 62 Universitäten erfüllten die Kriterien für die Wertung des aktuellen Rankings; 16 Fächer wurden betrachtet. Berücksichtigt wurden die Höhe der eingeworbenen Drittmittel, die Menge an Publikationen und Promotionen sowie in den Ingenieurwissenschaften die Anzahl der Erfindungen einer Hochschule im jeweiligen Fach. Professoren wurden außerdem zur Reputation der Fakultäten befragt.

Weitere Informationen: www.che-concept.de

(Redaktion)


 


 

Universität zu Köln
CHE-Forschungs-Ranking 2007
TU München

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Universität zu Köln" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: