Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Check

Business-on.de checkt Business-Clubs

„Ach wie gerne wäre ich im Club der Millionäre…“ Nun ja, Udo Lindenberg, seit einem halben Jahrhundert erfolgreicher Musiker, spricht in seinem Song sicher nicht über sich selbst. Er, der seinen festen Wohnsitz in einer Suite im Hamburger Hotel „Atlantis“ hat, könnte locker die Aufnahmegebühren und jährlichen Mitgliedsbeiträge der deutschen Business-Clubs zahlen. Nur: In welchem Club wäre der Schlagzeuger und bildende Künstler am besten aufgehoben?

Business-on.de hat einige Business-Clubs in Deutschland verglichen. Und sich dabei an dem orientiert, was heute zählt: Digital meets analog, Networking statt Einzelkämpfer, ein Programm, das Menschen zusammenbringt, ein Treffpunkt, wo Start-ups und Investoren zwanglos Möglichkeiten ausloten können. Außerdem haben wir betrachtet, wie sich die Clubs im Internet und den sozialen Netzwerken präsentieren. Und selbstverständlich haben wir das Veranstaltungsprogramm unter die Lupe genommen. Unsere Auswahl fiel auf folgende Clubs, hier alphabetisch sortiert:

  1. Airport Club Frankfurt
  2. Business Club Hamburg
  3. China Club Berlin
  4. Club International Leipzig
  5. Havanna Lounge
  6. Rotonda Business-Club
  7. Wirtschaftsclub Düsseldorf

Airport Club Frankfurt

Zu den Events hätten wir gerne etwas gesagt. Aber wir sind keine Hellseher, und mit der Vergangenheit wollen wir nicht langweilen. Fakt ist: Ende September finden wir die Veranstaltungen des ersten Halbjahres 2016. Kein Ruhmesblatt für einen Businessclub, der dank seiner Lage an einem der verkehrsreichsten Flughäfen in Europa so viel Mitgliederpotenzial hat. Immerhin präsentiert sich der Airport Club Frankfurt auf XING, wo die Eckdaten ersichtlich sind und einige Bilder einen Eindruck vom Ambiente wiedergeben. Auch der Facebookauftritt kommt eher uninspiriert daher.

Business Club Hamburg

Die Philosophie des Clubs beschäftigt sich mit Networking, findet dafür das genehmere Wort Beziehungsmanagement, um allem, was an Klüngel, Filz und Vetternwirtschaft erinnern könnte, aus dem Wege zu gehen. Der Programmkalender des Clubs, eine Villa mit Elbblick im Heine-Park, ist tagesaktuell. Das, was geboten wird, spiegelt eher Hamburger Tradition wider. Eine Exkursion zur Schiffswerft Blohm & Voss steht ebenso auf dem Stundenplan wie der Hamburg-Talk über „Luxus im Wandel der Zeit“. Spielend netzwerken können die Mitglieder beim Texas-Hold’em Poker. Der Kampf um die Küchensterne wird thematisiert, wie überhaupt Vorträge rund um das Thema Gastronomie, Essen und Trinken bei allen Businessclubs auf der Agenda stehen. In unseren Augen viel analog und wenig digital. Einzig der Business-Afternoon zum Thema „Cloud-Computing & Datenschutz“ behandelt ein aktuelles und wichtiges IT-Themenfeld. Auf Facebook und bei Xing ist der BCH vertreten. Außerdem können Mitglieder das hauseigene Magazin club!, welches viermal im Jahr erscheint, als Podcast abonnieren – entweder das gesamte Heft oder nur die zuvor festgelegten Themen.

China Club Berlin

Der exklusive China Club Berlin nimmt fast schon eine Sonderstellung ein. Denn mit einer Aufnahmegebühr in Höhe von 10.000 Euro sowie einem Jahresbeitrag von 2.000 Euro für Privatpersonen liegen die Mitglieder auf höchstem Level. Nun ja, der Club ist Teil des mondänen Berliner Hotel Adlon, da wird die freie Sicht auf das Brandenburger Tor und den Potsdamer Platz halt mitbezahlt.
Für noch höhere Beiträge könnte der Club dann auch sein Webangebot erweitern und interessierten Menschen mitteilen, welche Veranstaltungen in naher Zukunft einen Besuch wert sind. Wir vermuten mal, dass diese Informationen in einem nur Mitgliedern zugänglichen Bereich zu finden sind. Der China Club Berlin stellt sein ganz besonderes Faible für Kunst und Küche heraus. Der Auftritt im Internet allerdings könnte darauf hindeuten, dass ein Mensch mit einer tollen Idee und dem dazugehörigen Businessplan es noch nicht einmal bis zur Klofrau schafft. Geschweige denn zu möglichen Investoren. Und über Kanäle wie Instagram und alle weiteren ist der Club auch nicht erreichbar.

Club International Leipzig

Der Club International Leipzig hat seine Räume ebenfalls in einem mondänen Bauwerk. Dabei handelt es sich um die aufwendig restaurierte Meyersche Villa im Leipziger Bachviertel.
Deren Veranstaltungsliste präsentiert sich auf dem neuesten Stand, von ihren Inhalten allerdings eher altbacken. Die Themen sind Weinverkostung und ein chinesisches Dinner, dies mit dem Zusatznutzen, dass die Teilnehmer von einer Expertin in Sachen Etikette in China eingewiesen werden. In Zeiten der Globalisierung sicherlich ein guter Ansatzpunkt. Die Veranstaltungsliste gibt sich eher bescheiden, bietet aber im November ein Highlight. Denn dann ist der ehemalige Arbeitsminister Norbert Blüm Talkgast. Vielleicht spricht man ja über Networking, dann wäre das Thema zumindest auf diese Art und Weise mal präsent. In den sozialen Netzwerken ist der Club International Leipzig lediglich bei Xing vertreten.

Havanna Lounge

Wir zitieren mal aus der Beschreibung der Havanna Lounge: „Als Mitglied der Havanna Lounge können Sie einzelne oder mehrere Karten in unserer attraktiven Loge buchen. Besonders geeignet, um Business Kontakte zu pflegen und das Netzwerk zu erweitern.“
Dazu muss man wissen, dass die Havanna Lounge in Bremen beheimatet ist und es sich bei der attraktiven Loge um Plätze im Bremer Weserstadion handelt. Bei der momentanen Situation des Clubs bleibt wirklich viel Zeit zum Netzwerken – denn man wird durch das Geschehen auf dem Rasen in keiner Weise abgelenkt.
Wir erreichen die Havanna Lounge via Facebook, finden auf der Webseite jedoch keinerlei Hinweise darauf. Auch Xing, Twitter und Instagram – Fehlanzeige. Wir stellen dann fest, dass die Facebook-Seite inoffiziell ist, quasi eine Fanseite.
Der Veranstaltungskalender bietet einige Abwechslung (Pokern, Bewusste Kommunikation, Grappaprobe, Kapitalfehler), die Themen allerdings scheinen wenig geeignet, passende Menschen zusammenzubringen. Viel analog, wenig digital.

Rotonda Business-Club

Wir sehen auf den Internetauftritt des Kölner Rotonda Business Clubs und werden positiv überrascht. Hier stehen nicht alte Ledersessel, Whiskeys und deren Verkostung im Mittelpunkt. Der Club bietet wie alle Business-Clubs ein tolles Ambiente. Aber hier geht es um Kontakte und Karrieren, Aufbau von geschäftlichen Beziehungen im digitalen Zeitalter und eine darauf abgestimmte Reihe von Veranstaltungen.
Schon die Startseite ist voller Symbolkraft. Twitter, RSS-Feeds, Facebook und Xing zeigen die Richtung: Digital meets analog, der Club ist ein Treffpunkt für Gestalter der neuen und Pioniere aus der alten Arbeitswelt.
Wo andere Business Clubs gerade mal eine Handvoll Veranstaltungen im Monat auf die Beine stellen, geht es im Kölner Rundbau zur Sache. Unter verschiedenen Rotonda-Labels wie „Akademie“, „Business Angels“, „Business-Club“ und „Junior Club“ stellen die Kölner ein Veranstaltungswerk auf die Beine, das darauf abzielt, Menschen zusammenzubringen, um gemeinsam Wege zum Erfolg auszuloten. Allein im Oktober stehen 22 Veranstaltungen auf der Agenda, nicht zuletzt wegen der Internetwoche vom 24. bis 29. Oktober. Digitales Produktdesign, „Gutes tun und Geld verdienen“ oder Gamification sind einige Programmpunkte. Letzteres beschreibt den immer stärker werdenden Einfluss der Videospielindustrie auf die unterschiedlichsten Branchen.
Monatlich treffen sich die Rotonda Business Angels, um jungen Start-ups unter die Arme zu greifen. „Frauen und Erfolg“ sowie Unternehmensnachfolge sind Themen, die auf großes Interesse stoßen. Der Club hat den Sprung ins Digitale Zeitalter vollzogen.

Wirtschaftsclub Düsseldorf

Der Wirtschaftsclub Düsseldorf hat sich in den Schadow-Arkaden direkt an der Königsallee eingemietet. Immerhin erreicht man den Club nicht nur per pedes über die edle Shoppingmeile, sondern auch via Facebook. Der Veranstaltungskalender ist übersichtlich, nicht nur in Sachen Design, sondern auch was die Befüllung angeht. Für den Oktober ist bis dato ein Termin fix. Beim Dinnertalk am 4. des Monats geht es um das Thema „Cyber Security“. Sicher nicht uninteressant, auch im Vergleich zu den Topics im September, unter anderem „Sind Jäger die wahren Grünen?“ (29.9.2016, 19.30 Uhr), oder „Art meets Business“. Und auch die Frage, ob Düsseldorf als Marke auf dem Weg in die Champions League ist, mag für den Lokalpatrioten von Interesse sein. Menschen, die sich beruflich weiterentwickeln wollen, oder auch Start-up Gründer können in den Clubräumen sicherlich auf erfahrene Businessleute treffen und sich beraten lassen. Professionelles Networking ist das allerdings nicht. Wie schon in der Havanna Lounge ist die Facebook-Präsenz des Wirtschaftsclubs Düsseldorf eine inoffizielle Seite, die nicht aus den eigenen Reihen erstellt wurde.

Fazit:

Alle Businessclubs haben ihre Standards. Sie sind in den Innenstadtlagen gut erreichbar und bieten durchweg eine überdurchschnittliche Gastronomie, die auch das Catering für Veranstaltungen externer Unternehmen oder Privatpersonen übernimmt. Modern ausgestattete Besprechungsräume mit hervorragender Technik, exklusives Mobiliar von antik bis absolut In, Ruhezonen und eine Bar – das können die Mitglieder, die mehrere hundert Euro Jahresbeitrag bezahlen, auch verlangen.

Die Spreu trenn sich vom Weizen, betrachtet man das Veranstaltungsangebot sowohl in seiner Quantität wie auch vom Nutzen, den die Mitglieder daraus ziehen können. Hier sucht das Angebot des Kölner Rotonda Business-Club seinesgleichen. Die Programme sind auf die Bedürfnisse der Mitglieder zugeschnitten, sie beantworten Fragen, und der Club bringt Menschen und Macher zusammen, die voneinander profitieren und Networking betreiben – im ganz positiven Sinne.

So sieht das Business-on.de Ranking aus:

  1. Rotonda Business-Club
  2. Business Club Hamburg
  3. China Club Berlin
  4. Club International Leipzig
  5. Wirtschaftsclub Düsseldorf
  6. Havanna Lounge
  7. Airport Club Frankfurt

(Redaktion)


 


 

Club
Business
Veranstaltungskalender
Geschehen
Mitglied
Havanna Lounge
China Club Berlin
Networking
Kölner Rotonda Business Clubs
Netzwerk
Interesse
Oktober
Themen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Club" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: