Weitere Artikel
  • 06.12.2006, 14:28 Uhr
  • |
  • Köln

ClickandBuy startet E-Money

ClickandBuy, das führende Internet-Bezahlsystem in Deutschland und Europa, (www.clickandbuy.com), wird zum europäischen E-Geldinstitut ausgebaut.

Schon Anfang Dezember wird ClickandBuy seinen Geschäftspartnern und Kunden zahlreiche neue Leistungen bieten, die bisher nur von Banken erbracht werden konnten. Im ersten Quartal 2007 wird dann auch das Überweisen von Geld mittels E-Mail möglich sein. Voraussetzung für diese neuen bankähnlichen Leistungen von ClickandBuy ist die Erteilung einer europaweit gültigen E-Geldlizenz durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FSA vom 29. November.

"Die Erteilung der E-Geldlizenz durch die britischen Finanzbehörden ist ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte", so Norbert Stangl, Gründer und CEO von ClickandBuy. "Nun sind wir in der Lage, unsere Kunden europaweit mit bankähnlichen Leistungen versorgen zu können. Wir erwarten deshalb für die nächsten Jahre ein explosives Umsatzwachstum."

Auch in den USA, Südamerika und Asien wird ClickandBuy seine Aktivitäten in den nächsten zwei Jahren stark ausweiten: So ist in Kürze der Eintritt in den lateinamerikanischen Markt geplant. Gemeinsam mit seinem mexikanischen Partner TELMEX, dem größten Telekommunikationsanbieter in Mittel- und Südamerika, strebt ClickandBuy auch in diesem Wachstumsmarkt die führende Position vor Paypal an.

CEO Norbert Stangl: "Der Markt in Asien ist die größte wirtschaftliche Herausforderung der nächsten Jahre. Unsere Partner in Europa haben immer wieder den Wunsch geäußert, ClickandBuy auch in Asien nutzen zu können. Dies werden wir nun konkret in Angriff nehmen."

Schon heute gehören in Europa fast alle namhaften Internetplayer zu den Kunden von ClickandBuy. So ist ClickandBuy beispielsweise das alleinige Online-Bezahlsystem von Apple iTunes in allen europäischen Musicdownload-Shops. Großen internationalen Anbietern wie z. B. Apple iTunes bietet ClickandBuy einen einzigartigen Mehrwert: Durch Anschluss an ClickandBuy kann Apple iTunes mehr als 40 verschiedene Bezahlverfahren seinen Kunden in Europa anbieten, ohne sich selbst um die vielen Schnittstellen und entsprechenden Verträge mit Banken und Kreditkartengesellschaften kümmern zu müssen. Auch die Verrechnung von verschiedenen Währungen stellt für das ClickandBuy System kein Problem dar. Endkunden können bei beliebigen ausländischen Anbietern im Internet bezahlen, ohne sich um Währungsumrechnungen Gedanken machen zu müssen. Ein besonderer Service von ClickandBuy ist die Möglichkeit, Rechnungen mit der richtig ausgewiesenen Mehrwertsteuer in jedem europäischen Land stellen zu können. Dies wird insbesondere von internationalen Anbietern sehr geschätzt.

Gestützt wird der internationale Expansionskurs von ClickandBuy durch zwei strategische Investoren: Zu Beginn des Jahres 2006 investierte 3i, einer der weltweit führenden Venture Capital Funds, 20 Millionen EURO in eine Beteiligung. Und im August 2006 beteiligte sich dann der T-Online Venture Fund mit zehn Prozent an ClickandBuy. ClickandBuy erhofft sich über die rein finanzielle Beteiligung hinaus Synergie-Effekte bei der Integration seines Zahlungssystems in bestehende Telekom-Dienste wie beispielsweise die Integration in die mehr als 17.000 Hot-Spots weltweit.

Ziel ist es, bis Anfang 2008 ca. 75 Prozent des Umsatzes auf internationalen Märkten zu erzielen - bei gleichzeitig weiter stark wachsenden Umsätzen in Deutschland. Zu diesem Zeitpunkt soll auch die Umsatzgrenze von 1 Mrd. EURO durchbrochen werden.

Zur Erreichung dieser Ziele hat ClickandBuy die gesamte Unternehmensgruppe mit ihren internationalen Töchtern in den USA, Großbritannien, Deutschland und der Schweiz in "ClickandBuy" umfirmiert. FIRSTGATE heißt zukünftig nur noch die Schweizer Holding. Ein Produkt, ein Brand, ein Ziel: die schnelle Internationalisierung. Vor diesem Hintergrund ist auch das ClickandBuy-Logo modifiziert worden - den internationalen Anforderungen jetzt noch mehr entsprechend, wie Untersuchungen ergaben.

ClickandBuy beschäftigt weltweit (Stand 1. Dezember 2006) über 270 Mitarbeiter und sucht auch weiterhin hochqualifizierte Mitarbeiter an allen internationalen Standorten. Allein seit Beginn 2006 sind 100 neue Mitarbeiter am Standort Köln eingestellt worden. Zusätzlich wurde ein Software-Entwicklungsstudio in Hyderabad/Indien mit 40 Mitarbeitern eröffnet - neben dem bereits vorhandenen Software-Studio in New York.

(k.olbrisch)


 


 

Click & Buy
PayPal
E-Commerce
Internet
E-Money
It

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Click & Buy" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: