Weitere Artikel
Beratungsunternehmen

Consulimus AG auf Expansionskurs

2005 gründeten Andreas Abbing und Fabian Molzberger die Unternehmensberatung Consulimus AG. Beide hatten gerade ihr Studium an der Kölner Uni als Diplom-Kaufmänner abgeschlossen. Die Erfahrung, die sie als studentische Berater gesammelt hatten, gab ihnen die Idee zu einem außergewöhnlichen Geschäftsmodell. Inzwischen haben sie über 100 zufriedene Kunden bedient und neulich die erste Niederlassung in München gegründet.

Die Finanzkrise bereitet den beiden Vorständen der Consulimus AG, Andreas Abbing (30) und Fabian Molzberger (30), kein Kopfzerbrechen. Im Gegenteil. "Wir haben den Vorteil, dass wir ein relativ krisenfestes bzw. rezessionsfestes Konzept haben", so Molzberger. "Unternehmen, die momentan überlegen müssen, wo sie Geld sparen können, werden jetzt schneller auf uns zurückgreifen, weil unsere Beratungsleistungen preiswert und vergleichbar gut sind. Deswegen sehen wir in der Finanzkrise eher eine Chance für uns." Consulimus ist das erste Beratungsunternehmen, das neben dem Senior Consultant bzw. dem Projektleiter hauptsächlich Studenten zu den Kunden schickt. Je nach Aufgabenstellung und Erfahrung werden dem Auftraggeber zwischen 200 und 350 Euro pro Tag und Studiosus in Rechnung gestellt. Gegenüber den Honoraren der großen Häuser läßt sich damit zweifelsfrei eine Menge Geld einsparen, ohne auf gute Arbeit verzichten zu müssen. Das überzeugte bereits große namhafte Firmen wie beispielsweise Koelnmesse, Rheinbahn , Vorwerk, Nikon oder die Berliner Flughäfen.

Das Angebot der Consulimus AG deckt im Prinzip alle klassischen Beratungsthemen ab, wie beispielsweise Beschaffungs-, Prozess- oder Absatzoptimierung. Aufgrund der günstigen Tagessätze beauftragen viele Kunden - nachdem sie sich von der guten Leistung überzeugen konnten - das junge Team auch mit der Umsetzung der entwickelten Konzepte. Daraus hat sich inzwischen ein Schwerpunkt entwickelt im Servicebereich Marktforschung mit Kundenbefragungen, Mystery Analysen und Marktanalysen sowie im Bereich Datenbeschaffung. Was heißt Mystery Analysen? "Das sind beispielsweise verdeckte Testkäufe am Point of Sale (zur Point of Sale Werbung)", erklärt Abbing, "oder man läßt sich in der Rolle eines Kunden vom Callcenter beraten, um die Leistungen nach vorgegebenen Kriterien zu erfassen und für den Auftraggeber zu analysieren." Das Leistungsspektrum der Consulimus sei für jede Branche und für jede Unternehmensgröße interessant. Auch für Unternehmensgründer wurden bereits mehrfach Marktanalysen erstellt. "Häufig kommen die Anfragen auch aus Marketing-Agenturen, die keine eigene Manpower für Marktforschung-Projekte unterhalten", so Vorstand Molzberger. Insgesamt kommen die Aufträge aus der gesamten Republik, wobei München sich als regionaler Schwerpunkt herauskristallisiert hat. Deswegen war es für die beiden "Senior"-Berater naheliegend, die erste Niederlassung in der Bayernmetropole aufzumachen. Weitere sollen in Hamburg und vielleicht Berlin folgen, um den Kunden näher zu sein.

Die Consulimus kann inzwischen auf ein Pool von rund 10.000 Studenten aus 50 Ländern zugreifen. Sie studieren alle an einer deutschen Universität im wesentlichen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurswissenschaften oder Informatik. Der größere Teil kommt verständlicherweise aus der Kölner Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, an der auch die beiden Jungunternehmer studierten. "Insgesamt verfügen wir mit diesem Pool über eine unheimlich große und flexible Manpower mit sehr breit gestreuten Kompetenzen, was uns als Partner interessant macht", betont Abbing. Das Heer einsatzbereiter Studenten wird in einer firmeneigenen Datenbank gepflegt. Wenn ein neues Projekt ansteht, werden alle im Pool angeschrieben und über Details des Auftrags informiert. Der/die an einer Mitarbeit Interessierte muss sich mit Lebenslauf und kurzem Motivationsschreiben bewerben. Die aus der Sicht der Consulimus- Gründer Geeigneten werden dann zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch, das letztlich über die Zusammenarbeit entscheidet, eingeladen. Eine Leistungsüberprüfung während des gesamten Projekts stellt sicher, dass die Qualität stimmt. Für die Studenten lohnt sich der Einsatz nicht nur, weil man etwas Geld verdient, sondern auch, weil man wertvolle Erfahrungen für die spätere berufliche Laufbahn mitnehmen kann.

Abbing und Molzberger studierten in Köln beide die Fächerkombination Controlling , Wirtschafts- und Sozialpsychologie und Organisationslehre. Psychologisch klug gingen sie auch die Werbung um Kunden an. Abbing: "Wir verfolgen die Strategie der kleinen Schritte. Das heißt, wir fangen mit kleinen Projekten an, überzeugen den Kunden von unserer guten Arbeit und kommen so erfahrungsgemäß auch an die größeren Aufträge. Für den Kunden ist das Risiko in jedem Fall gering." Für 2008 planen die beiden einen Umsatz von 500 TEuro. Ziel ist auf jeden Fall, weiter organisch zu wachsen und den Gewinn in das Wachstum zu investieren. Das Team von vier fest Angestellten soll ausgebaut werden, weitere Niederlassungen sind geplant. Da bleibt für Hobbies oder Familienplanung kaum Zeit. Aber das vermissen die beiden Jungunternehmer nicht richtig, denn das, was Sie sich momentan aufbauen, das ist ihr Baby. 

(Karin Bäck)


 


 

Consulimus AG
Andreas Abbing
Fabian Molzberger
Senior Consultant

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Consulimus AG" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Willi69
11.11.08 09:54 Uhr
Studenten oder Berater?

Sitzen die zwischen den Stühlen? Sind die Studenten oder Berater?

 

Entdecken Sie business-on.de: