Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Bayer verabschiedet sich von Marke Schering - Verwässerung der Dachmarke soll gestoppt werden

(dapd). Vier Jahre nach der Übernahme des Pharmakonzerns Schering lässt Bayer den Markennamen des Berliner Traditionsunternehmens in der Versenkung verschwinden. Der Leverkusener Konzern kündigte am Montag an, das bislang unter dem Namen "Bayer Schering Pharma" betriebene Pharmageschäft werde künftig nur noch unter der Marke "Bayer HealtCare" geführt.

Es ist eine der ersten Maßnahmen des neuen Konzernchefs Marijn Dekkers nach seinem Amtsantritt. Der Bayer-Chef betonte, eine Überprüfung habe gezeigt, "dass die Vielfalt der Marken im Bayer-Konzern zu einer Verwässerung der Dachmarke geführt hat". Selbstständige Markenauftritte einzelner Geschäftseinheiten sollen deshalb nach und nach abgebaut werden - zugunsten der Dachmarke Bayer. "Wir sind sicher, dass die weltweite Wahrnehmung von einer Konzentration auf unsere Dachmarke Bayer profitieren wird", sagte Dekkers.

Für den Schering-Standort Berlin soll der Namenswechsel allerdings offenbar keine Konsequenzen haben. "Wir sind auch in Zukunft sehr stark auf unsere Pharma-Aktivitäten fokussiert und damit auch auf Berlin", sagte Dekkers.

(dapd )


 


 

Marijn Dekkers
Dachmarke
Schering
Dachmarke
Leverkusen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Marijn Dekkers" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: