Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Sparkassen

ver.di ruft Sparkassen-Beschäftigte zu Demonstration auf

(ddp-nrw). Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ruft für den 11. September die Beschäftigten der nordrhein-westfälischen Sparkassen zu einer Demonstration vor dem Düsseldorfer Landtag auf. Die Gewerkschaft rechnet mit bis zu 10 000 Teilnehmern, wie sie am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Mit dem Protest soll für den Erhalt der öffentlich-rechtlichen Sparkassen demonstriert werden.

Anlass ist die erste Lesung des von der NRW-Landesregierung eingebrachten Sparkassengesetzes. ver.di befürchtet, dass durch die Novellierung des Sparkassengesetzes eine Privatisierung der Sparkassen durch die Hintertür ermöglicht wird und bis zu 15 000 Arbeitsplätze verloren gingen. Außerdem sei durch eine Privatisierung der gesellschaftliche Versorgungsauftrag der Sparkassen in Gefahr. 

Durch die Gesetzesnovelle sollen nach dem Willen der Landesregierung Kommunen ihre Einlagen an der Sparkasse oder Teile der Sicherheitsrücklage als Trägerkapital ausweisen können. Damit sollen die wirtschaftlichen Verhältnisse der Kassen transparenter werden. Ein Verkauf der kommunalen Anteile soll nach den Plänen der schwarz-gelben Regierungskoalition aber nicht erlaubt werden. Die öffentlich-rechtlichen Sparkassen haben rund 65 000 Mitarbeiter in NRW und verfügen über knapp 3000 Filialen.

(Redaktion)


 


 

ver.di
Sparkasse
Demonstration
Sparkassengesetz
Protest

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ver.di" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: