Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Wirtschaft

Zeitung: Brüderle warnt Deutsche vor Bequemlichkeit

(dapd). Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hat die Deutschen davor gewarnt, die Zukunft als Industrieland aufs Spiel zu setzen. "Der menschliche Hang zur Bequemlichkeit und zum Festhalten am Status quo ist die größte Gefahr auf der Suche nach Innovationen", schrieb der Minister in seinem industriepolitischen Konzept, das dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) vorliegt. Brüderle wollte das Papier am Donnerstag in Berlin der Öffentlichkeit vorstellen.

"Würde man an den derzeitigen Produktionsmustern festhalten und sich den globalen Megatrends widersetzen wollen, dann wären der Bedeutungsverlust der heimischen Industrien und massive Einkommensrückgänge für die Bevölkerung die unausweichliche Folge", warnte Brüderle der Zeitung zufolge. "Nur wenn Deutschland in der Lage ist, seinen technologischen Vorsprung auch gegenüber neuen Konkurrenten in der Weltwirtschaft zu halten, wird es möglich sein, den hohen Wohlstand für breite Bevölkerungsschichten zu bewahren", heiße es in dem 35 Seiten umfassenden Papier. "Gerade die Erfolge der deutschen Exportindustrie, die zum Teil sogar in der Krise Anteile auf den Weltmärkten hinzugewinnen konnte, dürfen nicht zur Selbstgefälligkeit verleiten."

(dapd )


 


 

Rainer Brüderle
Deutsche
Bevölkerung
Bequemlichkeit
Papier

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Rainer Brüderle" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: