Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Deutsche Telekom

«Focus»: Ermittlungen gegen Telekom-Mitarbeiter wegen Insiderhandels

(ddp-nrw). Die Bonner Staatsanwaltschaft hat einem Medienbericht zufolge einen Investmentmanager der Deutschen Telekom und einen Bonner Unternehmer wegen Insiderhandels mit Optionsscheinen auf Telekom-Aktien angeklagt. Der 45-jährige Ex-Chef der Investor-Relations-Abteilung der Telekom in New York zwischen November 2004 und August 2006 habe sensible Firmeninterna über «börsenkursrelevante Tatsachen» an einen befreundeten Geschäftsmann weitergegeben, berichtete das Magazin «Focus» am Samstag unter Berufung auf die Ermittler.

 Sein Partner sei vorab im Bilde gewesen, wenn der Konzern eine Gewinnwarnung an die Aktionäre herausgeben oder eine hohe Dividende ausschütten wollte. 

In 35 Fällen soll der Unternehmer dem Bericht zufolge Kauf- und Verkaufsoptionsscheine erworben und durch die folgenden Kurssprünge kräftig profitiert haben. Die Anklage beziffere den Gewinn mit Hilfe illegaler Börsendeals auf mehr als 2,4 Millionen Euro. Die Ermittlungen seien 2006 durch Hinweise der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ausgelöst worden. 

(Redaktion)


 


 

Insiderhandels
Bonner Staatsanwaltschaft
Deutsche Telekom

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Insiderhandels" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: