Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Deutsche Telekom

T-Mobile-Aufsichtsrat kritisiert Telekom-Konzernführung

(ddp-nrw). Nach Bekanntwerden einer weiteren Datenpanne wächst in der Telekom die Kritik an der Konzernführung. «Da verliert ja der letzte Kunde sein Vertrauen», sagte T-Mobile-Aufsichtsrat Ado Wilhelm der «Frankfurter Rundschau» (Montagausgabe) laut Vorabbericht. «Unsere Mitarbeiter werden mit Hohn und Spott überschüttet.»

Die Telekom sehe ihre Zukunftsgeschäft im Datentransfer, verhalte sich aber «wie eine Klitsche, die von einer Garage aus agiert», sagte Wilhelm. Telekom-Chef René Obermann erwecke den Eindruck als seien Mitarbeiter an dem Desaster schuld, die besser geschult werden müssten. «Das ist völliger Schwachsinn», sagte der Vertreter der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di.

Verantwortlich für die Strukturprobleme sei die Konzernführung, namentlich T-Home Vorstand Timotheus Höttges, sagte Wilhelm. «Der Vorstand muss personelle Konsequenzen ziehen, wenn ständig Pannen auftreten», forderte er. «Höttges muss die Verantwortung übernehmen.»

Der Aufsichtsrat werde über die Datenpannen regelmäßig komplett im Dunkeln gelassen, kritisierte Wilhelm. «Ich erfahre die Dinge aus dem Autoradio», klagte er. Dabei müsse der Aufsichtsrat Risikoberichte vorgelegt bekommen. «Solche Vorfälle sind geschäftskritisch», sagte Wilhelm. «Das schreckt auch Investoren ab, wenn ein Unternehmen sich so fahrlässig verhält.»

Wilhelm forderte ein Eingreifen der Telekom-Eigentümer. «Als Haupteigentümer haben das Bundesfinanzministerium und die Kreditanstalt für Wiederaufbau eine Verpflichtung einzugreifen, bei solch gravierenden Auswirkungen auf das Unternehmen», sagte er Wilhelm. «Man kann nicht nur nach der Dividende schauen.»

(Redaktion)


 


 

T-Mobile
Deutsche Telekom
Datenpanne

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "T-Mobile" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von R.O.
13.10.08 09:49 Uhr
Unglaubliches Versagen!

Es ist wirklich unglaublich, wie fahrlässig die Telekom mit Sicherheitsmängeln umgeht. Bei allem Respekt vor dem Unternehmen - es ist schließlich noch ein erfolgreicher deutscher Konzern, der auch international gute Arbeit leistet - sowas darf einfach nicht passieren! Wenn die Konzernführung nicht umgehend Konsequenzen aus diesem Vorfall zieht und versucht, die Kunden zu beruhigen und, wenn nötig, zu entschädigen, werden die Aktionäre entsprechend reagieren. Es schadet dem Ruf des gesamten Landes, wenn die Konzerne sich nicht an allgemeingültige Richtlinien halten und die Datensicherheit aufs Spiel setzen!

Ich hoffe auf eine schnelle, konsequente Reaktion der Unternehmensführung.

 

Entdecken Sie business-on.de: