Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle
Weitere Artikel
Ausstellungen

Über 200 000 Besucher bei Bonner Dinosaurier-Ausstellung

(ddp-nrw). Über 200 000 Besucher haben die Dinosaurier-Ausstellung im Bonner Museum Koenig gesehen. Damit handele es sich um eine der erfolgreichsten Bonner Ausstellungen der letzten Zeit, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit.

Die am 3. Dezember eröffnete Schau «Dinosaurier - Giganten Argentiniens» zeigt 26 spektakuläre Dinosaurierfunde, darunter Skelett-Modelle und Abgüsse, aber auch wertvolle Originale wie Knochen, Eier und Dinosaurierembryos. Präsentiert wird nicht nur der größte Pflanzenfresser unter den Dinosauriern, sondern auch der älteste und der größte Fleischfresser. Hinzu kommen drei Arten, die erst vor kurzem entdeckt wurden.

Für die Skelett-Rekonstruktion des «Argentinosaurus» mit einer Länge von knapp 40 Metern, einer Schulterhöhe von 8 Metern und einem Gewicht von über 80 Tonnen musste eigens neben dem Museum ein Zelt errichtet werden.

Die Ausstellung entstand aus einer Arbeitsgemeinschaft bekannter argentinischer Museen, die ihre Exponate gemeinsam auf Europatournee schickten. Nach Rosenheim, wo die Ausstellung 285 000 Besucher anlockte, ist Bonn die zweite Station. Möglich wurde die Schau nur, weil eine geplante Präsentation in Moskau ausfiel.

«Dinosaurier - Giganten Argentiniens» wird noch bis Sonntag (6. Juni) in Bonn gezeigt.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Dinosaurier-Ausstellung
Bonn
Ausstellung
Dinosaurierembryos
Giganten Argentiniens

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Dinosaurier-Ausstellung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: