Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Eckhard Uhlenberg

CDU nominiert Uhlenberg als neuen NRW-Landtagspräsidenten

(ddp-nrw). Die nordrhein-westfälische CDU-Landtagsfraktion hat den bisherigen Umweltminister Eckhard Uhlenberg (CDU) einstimmig für das Amt des Landtagspräsidenten nominiert.

Man erhebe den «Anspruch» auf das Amt, weil die CDU bei der Landtagswahl am 9. Mai mehr Stimmen als die SPD gewonnen habe, sagte der kommissarische CDU-Fraktionschef Christian Weisbrich am Dienstag in Düsseldorf. Mit anderen Fraktionen habe man bisher aber noch nicht über den Personalvorschlag gesprochen.

Eckhard Uhlenberg bedankte sich für das Vertrauen und sprach von einer «großen Ehre und einer großen Herausforderung». Er wolle als Präsident die «Distanz zwischen den Wählern und der Landespolitik» überwinden helfen. Von seinem Amt als Minister wolle er «zeitgleich» zurücktreten, falls er zum Präsidenten gewählt wird.

CDU und SPD stellen im Landtag jeweils 67 Abgeordnete. Die Christdemokraten hatten bei der Wahl aber knapp 5900 Zweitstimmen mehr eingefahren als die SPD.

Die bisherige Landtagspräsidentin Regina van Dinther (CDU) war mit Beginn der neuen Legislaturperiode am 9. Juni zurückgetreten, weil sie nicht mehr ins Parlament gewählt wurde. Seitdem leitet der Ex-Abgeordnete Edgar Moron (SPD) kommissarisch das Präsidium.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Eckhard Uhlenberg
SPD
CDU
Landtagspräsidenten
Amt
Landtag

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eckhard Uhlenberg" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: