Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Einkommen

Tarifverdienste 2010 nur moderat gestiegen

(dapd). Trotz der Verbesserung der wirtschaftlichen Lage sind die Tariverdienste in Deutschland im vergangenen Jahr geringer gestiegen als 2009. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte, betrug der Anstieg im Jahresdurchschnitt gegenüber dem Vorjahr 1,6 Prozent. Die Verbraucherpreise seien im selben Zeitraum um 1,1 Prozent gestiegen. 2009 hätten die Tariferhöhungen im Jahresdurchschnitt 2,8 Prozent betragen.

Grund für den geringeren Anstieg ist den Statistikern zufolge, dass Gewerkschaften und Arbeitgeber in vielen Tarifabschlüssen Erhöhungen für mehrere Jahre, sogenannte Stufenerhöhungen, vereinbaren. Auch die meisten der 2009 in Kraft getretenen Tariferhöhungen seien schon 2008 oder früher - also noch vor der Krise - beschlossen worden. Demgegenüber beruhten die 2010 in Kraft getretenen Tarifsteigerungen auf Verträgen, die mitten in der Wirtschaftskrise verhandelt worden seien. Da in vielen Tarifabschlüssen Beschäftigungssicherung im Vordergrund gestanden habe, seien die Tariferhöhungen meist moderat ausgefallen.

Die höchsten durchschnittlichen Tariferhöhungen mit jeweils 2,5 Prozent erhielten den Angaben zufolge die Beschäftigten im Baugewerbe sowie im Bereich Information und Kommunikation. Am niedrigsten seien die durchschnittlichen Tariferhöhungen im Bereich Erziehung und Unterricht mit 1,2 Prozent sowie im Gesundheits- und Sozialwesen mit 0,9 Prozent ausgefallen.

Im Verarbeitenden Gewerbe, zu dem unter anderem auch die Metallindustrie und die Chemische Industrie gehören, seien die Tarifverdienste durchschnittlich um 1,8 Prozent gestiegen. Gerade bei den Tarifverhandlungen in der Metall- und in der Chemischen Industrie sei es vorrangig um Jobsicherung und nicht um Entgelterhöhungen gegangen, erklärten die Statistiker. Daher hätten sich die Tarifvertragsparteien für 2010 auf Einmalzahlungen geeinigt. Diese würden bei der Berechnung der durchschnittlichen Tarifverdienste nicht einbezogen.

(dapd )


 


 

Stufenerhöhungen
Einkommen Tarifverdienste
Tarifabschlüssen Beschäftigungssicherung
Jahresdurchschnitt
Statistiker
Kraft
Anstieg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stufenerhöhungen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: