Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle
Weitere Artikel
Museumstag

Rund 180 Einrichtungen in NRW beteiligen sich am Museumstag

(ddp-nrw). Rund 180 Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen beteiligen sich am Sonntag (16. Mai) am Internationalen Museumstag. Nach Angaben der Organisatoren sind unter dem Motto «Museen für ein gesellschaftliches Miteinander» Veranstaltungen in mehr als 90 NRW-Kommunen geplant. Zahlreiche Häuser - von kleinen Heimat- oder Regionalmuseen bis zu großen staatlichen Einrichtungen - bieten besondere Aktionen.

So informiert etwa das NS-Dokumentationszentrum in Köln über «Köln im Nationalsozialismus». Auch der Film «Kriegsende in Köln wird» gezeigt. Im Dortmunder Museum für Naturkunde wird die Sonderausstellung «Ainu erzählt - Leben und Alltag der Frau in der Steinzeit» eröffnet. Dabei wird ein Archäologe auch in die Riten des Schamanismus einführen.

Die Domschatzkammer Essen lädt zu einer Spezialführung zum Thema «Früh- und hochmittelalterliche Blütezeit in Essen». Und im Computermuseum Heinz Nixdorf MuseumsForum können die Besucher PC-Spiele auf historischen Rechnern ausprobieren. Zudem zeigt das Museum den ganzen Tag über einen «Roboter-Zoo».

Der Internationale Museumstag wurde 1977 ins Leben gerufen und soll auf die thematische Vielfalt der etwa 6500 Museen in Deutschland aufmerksam machen. Damit soll der Beitrag der Einrichtungen zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben deutlich gemacht werden.

(ddp-Korrespondent Ulrich Breitbach)


 


 

Museumstag
Einrichtungen
Leben
Museum
Internationale Museumstag
NRW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Museumstag" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: