Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Einzelhandel

Tarifverhandlungen für Einzelhandels-Beschäftigte gehen weiter

(ddp-nrw). Für die 440 000 Beschäftigten des nordrhein-westfälischen Einzelhandels gehen am Donnerstag (7. Mai, 14.00 Uhr) die Tarifverhandlungen in die zweite Runde. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di verlangt von den Arbeitgebern ein «verhandlungsfähiges Angebot». Die Verhandlungsführerin der Gewerkschaft, Lieselotte Hinz, sagte, eine faire Einkommenserhöhung sei «ein Gebot der Gerechtigkeit und ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Beschäftigten».

ver.di fordert für die Beschäftigten des nordrhein-westfälischen Einzelhandels 6,5 Prozent mehr Einkommen, mindestens aber 135 Euro. Die Arbeitgeberseite hatte diese Forderung bei der ersten Tarifverhandlungsrunde am 24. April als «unangemessen und nicht akzeptabel» zurückgewiesen. Die Arbeitgeber hatten an die gemeinsame Verantwortung appelliert, gerade in Krisenzeiten nach einem wirtschaftlich sinn- und maßvollen Tarifabschluss zu suchen.

(ddp)


 


 

Tarifverhandlung
Einzelhandel
Lieselotte Hinz
Gehalt
Lohn
Verhandlung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Tarifverhandlung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: