Weitere Artikel
Der Geschmack des Südens

Estilo Argentino bringt die Pampa nach Köln

„Estilo Argentino – El sabor del sur“. Der feurige Namen hält sein Versprechen: Den drei Jungunternehmern Marina Tripodi, Mauricio Tripodi und Maximilian Andrae ist es mit ihrem argentinischen Lebensmittelgeschäft in der Tat gelungen argentinischen Lifestyle und den Geschmack des Südens in die Kölner Marktstraße zu bringen.

Beim Anblick eines saftig gegrilltem Bife de Chorizo, dem klassischen Argentinischen Rindersteak, mit knusprigen Beilagen, läuft jedem Fleisch-Fan das Wasser im Munde zusammen. Dazu noch ein Glas argentinischen Rotwein und zum Nachtisch bestenfalls Flan mit Dulce de Leche, ein Eier-Milch-Dessert mit Karamellcreme, und ein kulinarisches Menü der Superlative ist aufgetischt.
Doch was man bisher nur im 12.000 Flugkilometer entfernten Argentinien selbst genießen konnte, gibt es nun auch in Köln. Seit der Gründung des Lebensmittelgeschäfts „Estilo Argentino – El sabor del sur“ vor knapp eineinhalb Jahren, findet man als Liebhaber der argentinischen Küche den Geschmack des Südens, wie der Geschäftsname ins Deutsche übersetzt heißt, in die Kölner Marktstraße. 

Zuständig für die importierte südamerikanische Lebensart sind die drei Jungunternehmer Marina Tripodi (32), Mauricio Tripodi (29) und Maximilian Andrae (33). Die Liebe zu argentinischen Speisen wurde den Geschwistern Tripodi buchstäblich in die Wiege gelegt: Gemeinsam mit Vater Domenico Antonio Tripodi führen sie die DAT Handelsgesellschaft mbH, die seit 1988 als Importeur für argentinische Produkte erfolgreich am Markt besteht, mittlerweile in der zweiten Generation. Die qualitativ hochwertigen Spezialitäten der Eigenmarke „Black Ranch“ gehen heute an Kunden in ganz Europa.

Vor zwei Jahren dann kam die Idee zu einem Lebensmittelgeschäft, welches, anders als der angegliederte Großhandel DAT, Produkte für den Endverbraucher bieten sollte, auf. Gesagt, getan. Bereits wenige Monate später, im September 2007 eröffneten die drei Unternehmer das Lebensmittelgeschäft „Estilo Argentino – El sabor del sur“, was übersetzt so viel bedeutet wie „argentinischer Lifestyle - der Geschmack des Südens“. 

Persönliche Beratung begleitet durch die südamerikanische Produktvielfalt 

Und den Geschmack des Südens hat man als Kunde direkt auf der Zunge, sobald man den elegant eingerichteten Laden betritt. In der Kölner Marktstraße in der Nähe des Großmarktes ist die Produktvielfalt Südamerikas lebendig. Zum Glück trifft man als Konsument immer einen der drei Inhaber selbst hinter der Ladentheke an. Denn Marina Tripodi, Mauricio Tripodi und Maximilian Andrae möchten am liebsten jeden Gast persönlich mit den Einzelheiten des vielfältigen Ladensortiments vertraut machen. „Bei uns läuft alles über die Beratung“, versichert Andrae. Beratung, die man als Neuling der argentinischen Küche auch bedarf, denn die Auswahl des Lebensmittegeschäfts geht weit über das altbekannte Filetsteak oder den vollmundigen Rotwein aus Mendoza, der größten Weinbauregion des Landes.

Hier kauft der Kunde nicht nur ein Produkt sondern erhält auch Informationen über das Anbaugebiet, die Haltung der Tiere und nützliche Informationen über die perfekte Zubereitung. So erfährt man auch, dass „Estilo Argentino“ so gut wie alle Produkte selbstständig importiert, um Frische und Qualität garantieren zu können. 

Mit Erfolg: Beim argentinischen Angus-Rindfleisch der Eigenmarke „Black Ranch“ schmeckt man leicht und ganz ohne Einbildung heraus, dass die Rinder ganzjährig von den Gauchos über die Pampas getrieben werden, wo sich die Tiere von den ca. 130 verschiedenen Gräsern der Pampa ernähren. Auch das die Kälber ganze 12 Monate beim Muttertier bleiben wirkt sich auf die Qualität des Fleisches aus. Erhältlich sind die klassischen Teilstücke wie Entrecote, Roastbeef, Hüfte oder Filet, in Endverbraucher-freundlichen Größen von Verpackungen zwischen 600 Gramm bis 1.000 Gramm, auch halbiert, gevierteilt oder bereits von der Sehne befreit. Und als wenn das nicht reichen würde, stehen weiterhin eine Vielzahl typischer argentinischer und brasilianischer Schnitte, wie Entrana (Zwerchfell), Vacio (Bauchlappen), Maminha (Hüftspitze) und Picanha (Hüftdeckel) zur Auswahl.

Beim Kauf eines dieser Produkte gibt es von den Inhabern noch einen kostenlosen Zubereitungstipp dazu: „Am besten schmeckt das Fleisch, wenn es, wie in der Pampa selbst, in einem Stück, mit der Fettseite zum Feuer, auf den Grill gelegt wird“, erklärt Andrae.

Nicht selten gibt es im Estilo zusätzlich zum Fleisch ein paar passende Rezepte. „Wenn erwünscht, stellen wir für unsere Kunden ein komplettes Menü zusammen“, so Andrae. Und prompt streift der Blick zum großräumigen Regal mit BIO-Weinen aus Argentinien, die den besonderen Geschmack des Fleisches betonen.

Auch im Sortiment sind Yerba Mate, ein in Lateinamerika weit verbreitetes Tee-Getränk, und typisch argentinisches Gebäck. Erlesene Gewürze der neuen Feinkostprodukte, wie das außergewöhnliche Meersalz Fleur de Sel, die aromatischen „Urwaldpfeffer“ oder das native Olivenöl aus Argentinien sowie ein Sortenreiner Trester aus Argentinien und BBQ-Saucen aus Nord- und Südamerika runden das Angebot ab. 

„Mehr als ein Geschäft – Wir bieten Inspiration für den Gaumen“

Kurzum: Im Estilo Argentino findet der Lukullus alles für sein individuelles Feinschmecker-Mahl. Kein Wunder also, dass sich das Estilo eines großen und bunt gemischten Kundenstamms erfreuen kann. Dank großem Sortiment und moderater Preispolitik findet sich im Kölner Lebensmittelgeschäft eine durchwachsende Altersgruppe aus jeder gesellschaftlichen Schicht. So kommt es vor, dass an einem Samstagvormittag ein Student nach Fleisch für eine Grillparty fragt und zeitgleich eine gut situierte 80-jährige Ideen für das anstehende Familiendinner sammelt. 

Die Gründer sehen die positive Resonanz als Bestätigung für ihre Unternehmensphilosophie, der sie seit Beginn an treu geblieben sind. Mit Flexibilität, Qualität und der Nähe zum Kunden wollen sie einen Mehrwert bieten, der sie von der Konkurrenz abhebt. Vor allem will Estilo mehr sein als nur ein Geschäft: „Wir bieten Inspiration für den Gaumen“, so Andrae selbstbewusst.

Mehr Informationen über das Estilo Argentino finden Sie unter: www.estiloargentino.com

(Katharina Loof)


 


 

Estilo Argentino
Maximilian Andrae
Marina Tripodi
Mauricio Tripodi
Köln
Lebensmittelgeschäft
Steak
F

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Estilo Argentino" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: