Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
  • 03.03.2006,
  • |
  • Köln

Eurex: Boom bei Derivaten

Die weltweit größte Terminbörse Eurex erfreut sich einem weiter steigenden Handel mit Derivaten. Die neuesten Zahlen zeigen im Februar 2006 ein Handelsplus von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahreswert.

So sind im vergangenen Monat insgesamt 108 Millionen Kontrakte gehandelt worden. Das waren pro Tag circa 5,4 Millionen Kontrakte.

Auch der Zuwachs bei Aktienderivaten fiel im Februar mit einer Volumensteigerung von 22 Prozent - auf 51 Millionen Kontrakte - gegenüber dem Vorjahr (42 Millionen) stark aus. Davon entfielen 30 Millionen auf Aktienindexderivate und ca. 21 Millionen auf Aktienoptionen.

Zudem war an der Eurex ein erheblicher Anstieg von französischen und italienischen Aktienoptionen zu beobachten. Der Handel in Futures auf Einzelaktien an der Eurex nahm ebenfalls weiter zu.

Auf der elektronischen Handelsplattform Eurex Bonds, die zum Angebot von Eurex im Bereich Fixed Income gehört, war im Februar ein Volumen von 12 Milliarden Euro (Einfachzählung) zu verbuchen - 24 Prozent mehr als im Vorjahr sowie ein Plus von einem Prozent zum Vormonat. Der Handel mit deutschen Staatsanleihen stieg im Februar um etwa 16 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro (Januar: 8,8 Milliarden Euro).

Weitere Infos

(ES)


 


 

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: