Weitere Artikel

EUROFORUM propehzeit Monopolist GOOGAZON weltweite Dominanz

Im Web wird es bald nur noch zwei große Player geben, mutmaßen Experten und warnen vor einem "monopolistischen Monstrum", das weltweit die Fäden im Retail-Bereich zieht. Entstehen könnte ein webbeherrschender Monopolist Googazon aus dem Zusammenschluss von Google und Amazon.

30 Prozent aller getätigten Transaktionen würden dann über Googazon laufen und so entstünde ein Unternehmen mit weltweiter Dominanz. Diese Horror-Szenarien skizzierte jüngst ein Gartner-Analyst (Quelle: silicon.de 11.10.2006).

Auf der EUROFORUM-Konferenz "Die Macht der Suchmaschinen und Portale" (22./23. Februar 2007, Hamburg) wird diskutiert, wie realistisch solche Szenarien sind und wie die Medienlandschaft auf die rasanten Veränderungen reagieren kann. Schwerpunktthemen sind Web 2.0 und Web 3.0, Suchmaschinen als Geschäftsmodelle und neue Technologien für die Informationsbeschaffung.

"Ein strategisches Ziel des Leuchtturmprojektes THESEUS soll im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung die Entwicklung und Erprobung neuer semantischer Technologien für die Suche, Komposition und Ausführung von Web Services und Bezahlinhalten sein. In dem Gemeinschaftsprojekt sollen innovative ontologie-basierte Internet-Technologien in standortstarken Branchen wie Software, Medien, Medizintechnik und Maschinenbau zu international wettbewerbsfähigen Lösungen entwickelt werden. Nach Abschluss der Planungs- und Finanzierungsphase soll das Projekt im ersten Quartal 2007 starten. Komplementär dazu wird in Frankreich mit dem Projekt QUAERO ein traditioneller statistischer Ansatz zu einer optimierten Multimedia-Suche erarbeitet. Es geht um die Suchtechnologie der nächsten Generation", erläutert Professor Wolfgang Wahlster. Auf der EUROFORUM-Konferenz stellt Professor Wahlster (Vorsitzender der Geschäftsführung, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz DFKI) P2P-Suchdienste und die unterschiedlichen Ansätze von QUAERO und THESEUS vor.

Über die Macht der Suche diskutieren im Anschluss unter anderem Thomas Dominikowski (Product Director Search, Lycos Europe), Andreas Ludwig (Director Business Development, Yahoo! & Yahoo! Search Marketing) sowie Philipp Schindler (Director Northern Europe, Google Europe). Wie Verlage im digitalen Informationsmarkt überleben und wie Web 2.0 wirtschaftlich genutzt werden kann, erläutert Dr. Thomas Wengenroth (Geschäftsführender Gesellschafter, kress verlag).

(k.olbrisch)


 


 

Google
Amazon
Suchmaschinen
Web 2.0
Web 3.0
Euroforum
Wirtschaft
Internet

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Google" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: