Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
Familien-GmbH

Minderheitsgesellschafter einer Familien-GmbH

In dem den Zufluss von Gewinnausschüttungen betreffenden Beschluss vom 29.3.2011 weist der BFH darauf hin, dass die beherrschende Stellung von Minderheitsgesellschaftern einer GmbH zwar nicht aus dem Verwandtschaftsverhältnis zueinander, wohl aber aus ihren gleichgerichteten Interessen abgeleitet werden kann.

Bei der Beurteilung der Zahlungsfähigkeit einer GmbH darf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens eines Verwandten der Minderheitsgesellschafter nicht berücksichtigt werden, wohl aber der Umstand, dass dieses Unternehmen der GmbH tatsächlich einen Kredit gewährt hat.

BFH, Beschluss vom 29.3.2011, Az. VIII B 55/10

(VSRW-Verlag)


 


 

Minderheitsgesellschafter
Beschluss
Familien-GmbH

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GmbH" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: