Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lifestyle Life & Balance
Weitere Artikel
  • 09.01.2015, 10:17 Uhr
  • |
  • Köln-Bonn
Feierlichkeit

Partydeko: Trendidee Mottoparty

Eine Mottoparty steht unter einem bestimmten Thema und benötigt natürlich eine passende Dekoration. So vermittelt die Party das richtige Gefühl des Mottos und bringt die Gäste schon beim Betreten der Location in die richtige Stimmung. Gute Laune und die gewünschte Musik vollenden dann die Party. Doch zu Beginn muss die Idee festgelegt werden. Wie wäre es mit einer Hawaii-Party, einer Party aus den 80er Jahren oder einer Kostümparty? Jedes Motto hat seinen ganz eigenen Stil, der sich in der Dekoration widerspiegeln muss. Wer eine solche Party schmeißen will, braucht also die richtige Dekoration für ein umwerfendes Ambiente. Mit wenigen Kniffen schafft man aus der Party ein besonderes Highlight, was den Gästen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Schritt 1: Die Location

Jede Party benötigt natürlich eine geeignete Location. Bevor der Raum oder Garten nicht festgelegt ist, braucht man sich nicht mit den Details der Dekoration zu befassen. Oftmals gibt die Location eine passende Inspiration, um die entsprechend gestalten zu können. Ein Raum kann für kleinere Party das Wohnzimmer oder der Keller sein. Andernfalls muss man einen Raum mieten. Für die Mottoparty Hawaii eignet sich auch der eigene Garten. Einfach eine Strandbar aufgestellt und die Gäste in Badekleidung an den Pool eingeladen, ist eine gute Grundlage für die eigene Mottoparty geschaffen.

Schritt 2: Die Dekoration

Sobald die Location festgelegt ist, kann man sich Gedanken um die Dekoration machen. Natürlich muss diese zum jeweiligen Motto passen. Bei einer Hawaii Party darf das Südseefeeling nicht fehlen. Strand, Musik und leichte Kleidung sind der Inbegriff einer sollen Party. Dekoriert werden darf dann mit Sonnenschirmen, Liegen, Fackeln, Vorhängen im Hawaii-Look oder Palmen. Natürlich können nicht alle Dinge davon besorgt werden, sodass man sich auf wesentliche Dekorationselemente beschränken sollte. Unter partydeko.de gibt es ausreichend Anregungen für die nächste Party und auch die passenden Accessoires. Soll es eher eine Party der 80er Jahre sein, so dürfen schrille Farben und die Kostüme nicht fehlen. Doch auch andere Anlässe kann man als Motto sehen. Die Partydekoration einer Hochzeitsgesellschaft sollte sehr edel wirken und im Stile des Brautpaars gehalten sein. Blumen, Dekosteine, Teelichter oder auch Herzen kommen hier zum Einsatz. Tische lassen sich leicht mit einem Überwurf abdecken, damit eine Einheit geschaffen wird. Auch Stühle lassen sich ähnlich dekorieren und bringen die bunten Elemente erst richtig zur Geltung. Girlanden, Ketten, Netze oder andere Dekogegenstände runden die Location ab.

Schritt 3: Essen und Getränke

Eine Party lebt nicht nur von der optischen Dekoration. Auch das Essen und die Getränke müssen zum jeweiligen Motto passen. Kleine Schirmchen oder Obst kann zur Mottoparty Hawaii mit verwendet werden. Bei einer Halloween-Party wiederum sollte das Essen möglichst gruselig oder widerlich aussehen, jedoch gut schmecken. Erst mit dem Buffet sind die Gäste versorgt und können die Party in vollem Umfang genießen. Was dann noch fehlt, ist die richtige Musik mit der passenden Beleuchtung. Indirekte Beleuchtung sorgt für ein angenehmes Ambiente auf jeder Feier. Soll ausgelassen getanzt und gefeiert werden, so kommen gern auch Lichteffekte zum Einsatz. Mit Teelichtern oder Knicklichtern schaffen sich die Gäste ihr eigenes Ambiente.

(Redaktion)


 


 

Party
Dekoration
Location
Motto
Raum
Mottoparty
Ambiente
Schritt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Party" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: