Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Fernbusse

ADAC und Deutsche Post mischen bald mit

Bereits seit Anfang des Jahres sind in Deutschland viele Fernbusse unterwegs. Denn am 1. Januar 2013 wurde das Gesetz aufgehoben, welches Fernbusverkehr in Deutschland bis dahin untersagt hatte. Nun machen auch der ADAC und die Deutsche Post mit einer gemeinsamen Fernbuslinie der Deutschen Bahn Konkurrenz. Der ADAC-Postbus wird erstmals am 1. Oktober zwischen Köln und Stuttgart unterwegs sein.

Rasche Erweiterung des Streckennetzes geplant

Den Beginn macht zwar die Strecke Köln–München (über Bonn, Frankfurt am Main und Stuttgart, Nürnberg), das Streckennetz soll aber schnell ausgebaut werden. Geplant ist, dass bis Anfang nächsten Jahres Deutschlands 30 größte Städte angefahren werden, darunter auch Hamburg, Berlin, Dresden und Leipzig. Im November soll es dann bereits fünf Verbindungen geben. Die Startpreise werden für die Strecke Frankfurt-Köln bei 11 Euro liegen, für Bonn-Berlin bei 28 Euro.

Gelber Zusammenschluss

Im Mai 2013 hatten ADAC und Deutsche Post eine gemeinsame Betreibergesellschaft gegründet, um in den Fernbusdienst einzusteigen. Beide Unternehmen sind mit jeweils 50 % vertreten, was auch an den Bussen deutlich wird. Die selbstverständlich gelben Busse tragen das Posthorn und den Schriftzug ADAC nebeneinander. Post und ADAC steigen damit in einen momentan stark umkämpften Markt ein. Zwischen deutschen Städten sind bereits diverse andere Fernbuslinien unterwegs: Meinfernbus, Flix, DeinBus, City2city, BerlinLinienBus, BEX, Deutsche Touring und Univers.

(Florian Weis)


 


 

Deutsche
Fernbusdienst
Streckennetz
Städte
Stuttgart

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Post" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: