Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Finanzkrise

„Viele Banker machen jetzt erst einmal ein Sabbatical“

Die bereits durch Fusionen und Übernahmen verunsicherten Banker müssen sich nach den täglichen Hiobsbotschaften zur weltweiten Finanz- und Bankenkrise auf weitere Veränderungen einstellen. Viele fürchten, ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Der Düsseldorfer Karrieredienstleister Placement24 stellt bereits seit Jahresbeginn fest, dass die Anzahl der Banker, die ihr Profil für Headhunter in die Datenbank einstellen, kontinuierlich steigt. Diese Entwicklung setzt sich in den letzten Wochen verstärkt fort.

Nach Einschätzung von Headhuntern aus dem Bankensektor reagieren Bankmanager unterschiedlich auf den Veränderungsdruck. Während manche innerhalb der Bankenbranche ihren Arbeitgeber wechseln und sich damit inhaltlich nur wenig verändern wollen, suchen andere den Einstieg bei kleineren Fondsboutiquen oder Beratungsunternehmen oder gehen in die Selbstständigkeit. Eine dritte Gruppe nutzt ihre Ersparnisse und nimmt sich bewusst eine Auszeit für die Familie oder für Freizeitaktivitäten.

„Bankmanager, die bereits nach 25 oder 30 Jahren im Berufsleben ihre Schäflein im Trockenen haben, gehen jetzt lieber in ein mehr oder weniger freiwilliges Sabbatical, anstatt sich umzustellen oder gleich wieder nach neuen Betätigungsfeldern umzuschauen“, beobachtet Andreas Weik, Headhunter und Managing Partner bei Heads Executive Search. „Die Banker, die sich der Veränderung stellen, suchen jetzt zunehmend den Kontakt zu Headhuntern und stellen ihr Profil und berufliches Ziel in unser Portal“, ergänzt Tonio Riederer von Paar, Gründer und Geschäftsführer von Placement24.

Um die von den Erschütterungen der Finanzmärkte betroffenen Fach- und Führungskräfte auf den karrierebegleitenden Service durch Placement24 aufmerksam zu machen, bietet das große Headhunting-Portal jetzt allen Bankern eine dreimonatige kostenfreie Premium-Mitgliedschaft an. Bis zum 31.
Oktober 2008 kann jeder Banker über den Link www.placement24.com/bankspecial seinen Lebenslauf hinterlegen und so in Kontakt mit über 2.300 Headhuntern treten. Alle Services zur Karrierebegleitung durch Placement24 sind ebenfalls uneingeschränkt nutzbar. „Mit dieser Aktion wollen wir unseren Beitrag zur unkomplizierten Unterstützung der betroffenen Führungskräfte leisten“, so Riederer von Paar zur Aktion.

(Redaktion)


 


 

Finanzkrise
Banker
Sabbatical
Placement24
Headhuntern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Finanzkrise" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: