Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Unternehmen

Linssen: Finanzmarktkrise ist noch nicht vorbei

(ddp-nrw). Finanzminister Helmut Linssen (CDU) rechnet nicht mit einem schnellen Ende der Verwerfungen im Banken-Sektor. Die Finanzmarktkrise sei noch nicht vorbei, sagte Linssen am Montagabend vor Journalisten in Düsseldorf. Man werde wohl auch von deutschen Banken in den nächsten Wochen und Monaten «noch viel hören». Bei der Westdeutschen Landesbank (WestLB) sehe er dagegen eine «erfreuliche» Entwicklung, sagte Linssen.

Die Landesregierung sei bereit zu einem Verkauf der Landesanteile an der Bank, falls der Preis stimme, sagte der Minister. Medienberichte über einen erwarteten Verkaufserlös von drei Milliarden Euro wies er aber zurück. Das Land werde nach einer möglichen Fusion mit einer anderen Landesbank weiter zu seinen Verpflichtungen bei der WestLB stehen, fügte Linssen hinzu.

 

Der Minister lehnte den von der Opposition geforderten Stopp des neuen Sparkassengesetzes ab. Es gebe einen politischen Beschluss der schwarz-gelben Koalition für die Novelle. Das im Gesetz ermöglichte umstrittene Verbundgeschäft zwischen WestLB und Sparkassen sehe er nicht als Hinderungsgrund für eine gute Entwicklung der Banken.

 

 

Die WestLB war durch Fehlspekulationen und die Auswirkungen der internationalen Finanzmarktkrise tief in die roten Zahlen gerutscht. Nach Steuern lag der Verlust im vergangenen Jahr bei rund 1,6 Milliarden Euro. Das Land NRW hält insgesamt 38 Prozent an der WestLB. Die beiden Sparkassenverbände Rheinland und Westfalen besitzen Anteile von jeweils knapp 25,2 Prozent. Die EU-Kommission macht seit Wochen Druck für eine Privatisierung der Bank, die immer wieder für Fusionen mit anderen Landesbanken im Gespräch ist.

(Redaktion)


 


 

Finanzminister Helmut Linssen
Finanzmarktkrise
WestLB
Westdeutschen Landesbank

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Finanzminister Helmut Linssen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: