Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn
Weitere Artikel
First Timers Meeting

Martin Müller referiert beim XING First Timers Meeting in Köln

Facebook stagniert, Instagram wächst und twitter sowie XING sind dem Tode geweiht. Diese Ansichten verbreiten sich landläufig unter Benutzern der verschiedenen Plattformen und werden auch unter Social Media Experten kontrovers diskutiert. Der Kölner XING-Ambassador sowie Experte für Verkauf und Marketing in sozialen Netzwerken ist anderer Meinung. Er sieht XING als unverzichtbare Plattform für Geschäftsleute. Im deutschsprachigen Raum sei XING für Unternehmer und Selbständige die Kontaktbörse Nummer Eins. Am kommenden Mittwoch spricht Martin Müller beim XING First Timers Meeting, dem Treffen derer, die neu bei XING und in der Kölner XING-Regionalgruppe sind.

„Jede Plattform hat ihre Besonderheiten und Schwerpunkte. Die Frage ist nicht, was ist besser oder schlechter, sondern wo kann ich am besten meine Ziele erreichen“, erklärt Müller, der als eines der ersten Mitglieder überhaupt XING, damals noch unter dem Namen OpenBC für Open Business Club, beigetreten ist und das soziale Netzwerk geschäftlich genutzt hat. Für Selbständige sowie kleine und mittlere Unternehmen und deren Führungskräfte sei XING noch immer die ideale Kontakt- und Anbahnungsbörse. Immerhin mehr als sieben Millionen Mitglieder habe das Netzwerk, die meisten davon in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Wer internationale Kontakte pflegen möchte, ist sehr gut auf LinkedIn aufgehoben, sollte aber dennoch nicht auf XING verzichten“, so der Experte. Zugegeben sei XING schon sehr deutsch. „Aber mal ehrlich, sind das nicht die allermeisten Unternehmen auch? Die meisten Menschen arbeiten doch nicht bei Konzernen, sondern im Mittelstand oder in Ein- bis Fünf-Mann-Unternehmen. Und die sind alle auf XING“, meint Müller. Und solange das so sei, sei XING alles anders als tot, sondern eine hochlebendige Gemeinschaft mit geschäftlichen Interessen im Fokus. „Im Gegensatz zu Facebook und Instagram, die abgesehen von Werbekampagnen und Anzeigen noch immer vorwiegend privat genutzt werden.“

„Facebook ist die Fußgängerzone, XING das Gewerbegebiet“, verdeutlicht der Kölner Social Media Profi gerne beispielhaft. Beides sei wichtig, beides sei werbe- und präsenzrelevant, aber beides sei eben auch unverzichtbar für bestimmte Interessen. „Und XING ist nun mal primär B-to-B, ein Netzwerk zwischen Business-Menschen, dem allein in der Domstadt mehr als 200.000 Mitglieder angehören“, so Müller.

Wie man XING ideal für sich nutzen kann, gerade als kleiner oder mittelständischer Unternehmer, welche Tipps und Tricks zu beachten sind und was gerade die Kölner XING-Mitglieder an Vorteilen erwarten können, verrät Müller am Mittwoch, den 12. Juli ab 19.00 Uhr. Dann nämlich lädt der XING-Ambassador und Moderator der Kölner XING-Regionalgruppe auf „die Dachterrasse“ in der Sophienstraße 3 in Köln-Porz. Neben Domblick, aktivem Network sowie Snacks und Getränken wird Martin Müller dort auch circa eine Stunde lang Einblicke in die optimale Nutzung von XING geben und erklären, wie man XING in das persönliche Marketing einbauen kann.

Weitere Informationen über Martin Müller und jede Menge Praxistipps zu den Themen XING-Marketing, Social Media und Online-Reputation gibt es unter www.muellerconsult.com. Wer am XING First Timers Meeting teilnehmen möchte, kann sich noch unter https://www.xing.com/events/xing-first-timers-meeting-koln-1825148 anmelden.

(Redaktion)


 


 

XING
Network
Plattform
Müller
XINGTimers Meeting

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "XING" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: