Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
  • 09.10.2006,
  • |
  • Köln

Fit für die Jahresabschlussprüfung! Leitfaden zur effizienten Vorbereitung

Jahresabschluss als Chance

Der Umfang der zu prüfenden Sachverhalte eines Unternehmens ist heute umfangreicher denn je. So bezieht sich die Prüfung nicht mehr nur auf die Bilanz eines Unternehmens, sondern auch auf die des Lageberichts, in dem die Geschäftsleitung auch auf die Chancen und Risiken der zukünftigen Entwicklung eines Unternehmens einzugehen hat. Diese kann mehr Zeit beanspruchen als der Rest der Jahresabschlussprüfung.

„Die intensive Auseinandersetzung mit dem Jahresabschluss bietet der Unternehmensleitung jedoch auch die Chance, wertvolle Informationen über mögliche Wege zu neuen Controlling - und Berichtsinstrumenten zu erhalten“, meint Monika Wickert. Dazu zählen beispielsweise innerbetriebliche Kalkulationen, Nachkalkulationen, Wirtschaftlichkeitsanalysen von Profit-Centern oder Abteilungen. Bei entsprechend guter Vorbereitung des Jahresabschlusses erfährt der Unternehmer zeitnah, welches Ergebnis erwirtschaftet wurde und kann durch denkbare handelsrechtliche Gestaltungen rechtzeitig Einfluss auf den Jahresabschluss nehmen. Dies kann im Hinblick auf Basel II Rating von besonderer Bedeutung sein, um beispielsweise die Eigenkapitalbasis zu stärken.

„Detailliertes Wissen über wirtschaftliche Kennzahlen des eigenen Betriebs gewinnen in Gesprächen mit Banken oder potentiellen Investoren immer mehr an Bedeutung. Wir beraten und unterstützen unsere Mandanten deshalb auch bei der Entwicklung verlässlicher Management-Systeme“, erklärt Wolfgang van Kerkom. Denn nicht nur der Jahresabschluss fördert wichtige Zahlen zur Unternehmenssteuerung zutage. PKF HERFORT VAN KERKOM STREIT empfiehlt, über das ganze Jahr - etwa Quartalsweise - Abschlussarbeiten vorzunehmen. „Die Vollständigkeit der Daten, die Verbesserung und Effektivität der Arbeit des Abschlussteams sowie die zeitnahe Information des Managements sind die wesentlichen Vorteile regelmäßig durchgeführter Abschlussarbeiten“, erklärt Monika Wickert.

Schulungsangebot zu „Fit für den Jahresabschluss“

Ergänzend zum Leitfaden bietet PKF HERFORT VAN KERKOM STREIT auf Unternehmen zugeschnittene Schulungen zu „Fit für die Jahresabschlussprüfung" an. Hier werden Mitarbeitern Hilfsmittel zu den einzelnen Erstellungsfeldern präsentiert und anhand einzelner Beispiele erläutert.

Weitere Informationen zu „Fit für den Jahresabschluss“ erteilt Monika Wickert, Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin bei PKF HERFORT VÁN KERKOM STREIT unter 0221-1643 109 oder per E-Mail an [email protected] www.pkf-koeln.de

(Monika Wickert)


 


 

Jahresabschlußprüfung
PKF
Monika Wickert
Jahresabschluß
Fit für die Jahresabschlußprüfung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jahresabschlußprüfung" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: