Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Finanzen
Weitere Artikel
  • 09.11.2006, 16:36 Uhr
  • |
  • Köln/Hamburg

Fondsbörse aktuell: Weitere 525 offene Fonds gelistet

An der Fondsbörse Deutschland, dem Fondshandelssegment der Börse Hamburg, sind weitere 525 offene Fonds in den Handel eingeführt worden. Die Zahl der gehandelten Investmentfonds steigt damit auf rund 3.300.

Neben 283 Aktienfonds werden u.a. auch 60 Dachfonds, 75 Rentenfonds und diverse gemischte- sowie Index-Fonds erstmalig an der Börse Hamburg gelistet. Die Liste der renommierten Emittenten reicht von A wie AXA bis V wie Vontobel. Anleger finden mit den neu zum Handel zugelassenen Fonds an der Börse Hamburg damit die größte Auswahl an börsengehandelten offenen Fonds. Eine vollständige Liste aller neu eingeführten Fonds ist im Internet unter www.fondsboerse.de abrufbar.

Umsätze steigen überproportional

Bei den Umsätzen und der Zahl der Geschäfte konnte die Börse Hamburg ihre Marktführerschaft in diesem Segment weiter festigen. "Auch im fünften Jahr seines Bestehens zeichnet sich bereits wenige Wochen vor dem Jahresende ein überproportionaler Umsatzanstieg im Handel mit offenen Fonds an der Börse Hamburg ab. Vom 1. Januar bis 31. Oktober 2006 stiegen die Umsätze in offenen Fonds auf 3,72 Mrd. Euro. Das sind 230 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum", sagt Dr. Thomas Ledermann, Vorstandsmitglied der Börsen AG, der gemeinsamen Trägergesellschaft der Börsen Hamburg und Hannover und gleichzeitigen Betreiberin der Handelsplattform. Die Zahl der abgeschlossenen Geschäfte stieg im laufenden Geschäftsjahr um 117 % im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum. "Die positiven Zahlen sind für uns Ansporn, den Umfang und die Qualität unseres Fondshandels weiter auszubauen", sagt Ledermann.

Im November hat sich die Börse Hamburg etwas besonderes einfallen lassen. Anleger können den ganzen Monat über den Immobilienfonds MORGAN STANLEY P2 VALUE (A0F6G8) kostengünstig ohne Spread an der Börse Hamburg handeln.

Über "Fondsbörse Deutschland"
Unter der Bezeichnung "Fondsbörse Deutschland" betreibt die Börsen AG, die Trägergesellschaft der Börsen Hamburg und Hannover, an der Börse Hamburg eine neue Plattform für den Handel mit offenen, aktiv gemanagten Fonds. Börsentäglich zwischen 9:00 Uhr und 20:00 Uhr können Anleger offene Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu aktuellen Börsenpreisen handeln; neben der Maklercourtage von 0,08 Prozent fällt lediglich die individuelle Bankprovision an. Mit der Notierung von Fonds an der Börse Hamburg kann eine Fondsorder nunmehr auch limitiert erteilt und mit einer zeitlichen Gültigkeitsangabe versehen werden.

Ihre Pressemeldung auf business-on.de? Gerne! Einfach eine E-Mail an [email protected] senden!

(k.olbrisch)


 


 

Fonds
Köln
Wirtschaft
Fondsbörse
Finanzen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fonds" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: