Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
  • 07.03.2006,
  • |
  • Köln
Ford-Werke GmbH

Ford steht zum Standort Deutschland

Die Kölner Ford-Werke GmbH bekennt sich ohne Wenn und Aber zum Standort Deutschland. Bis Ende März 2011 sind die Produktionsstätten in Köln und Saarlouis gesichert.

In einer weit reichenden Vereinbarung zwischen Geschäftsführung und Gesamtbetriebsrat der Ford-Werke GmbH wurde festgeschrieben, die nächste Generation von Ford Fiesta und Fusion in Köln und die Ford Focus-Modellreihe weiterhin in Saarlouis zu produzieren.

Die Beschäftigten verzichten im Rahmen des Abkommens unter anderem auf Lohnsteigerungen. Im Gegenzug schließt das Unternehmen bis Ende März 2011 betriebsbedingte Kündigungen aus. Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH: „Die Vereinbarung ist ein wesentlicher Beitrag zur nachhaltigen Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Standorte. Sie zeigt, dass es trotz schwieriger Rahmenbedingungen in Deutschland möglich ist, auch in den nächsten Jahren wettbewerbsfähig Automobile zu fertigen.“

Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen

Dieter Hinkelmann, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates, bezeichnete die Übereinkunft als wichtigen Beitrag zum Erhalt der Arbeitsplätze an den beiden Ford-Standorten Köln und Saarlouis: "Vor allem der Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen schafft für unsere Kollegen, ihre Familien und letztlich auch die beiden Wirtschaftsregionen Sicherheit in den nächsten fünf Jahren."

Die durch die Tarifrunden für das Jahr 2006 und die Tarifrunden der Folgejahre vorgesehenen Tariferhöhungen werden auf die übertariflichen Bestandteile im Lohn - und Gehaltsbereich bis zu einem Gesamtvolumen von 6,5 Prozentpunkten angerechnet. Die regelmäßige Arbeitszeit der außertariflichen Angestellten wird bei einem entsprechenden Ausgleich der Gesamtvergütung auf 40 Stunden pro Woche angehoben.

Übernahme eines Großteils der Azubis

In der Vereinbarung hat sich Ford weiterhin zur Berufsausbildung sowohl im gewerblichen wie im kaufmännischen Bereich bekannt. Ford wird nicht nur weiter ausbilden, sondern auch einem Großteil der jährlichen Absolventen die Möglichkeit einer Festeinstellung bieten. Dabei setzt das Unternehmen allerdings hohe Mobilität der Jungfacharbeiter in den Standorten voraus.

Die Ford-Werke GmbH hat in Köln 18.000 und in Saarlouis 6.400 Beschäftigte aus 57 Nationen. Am Standort Köln fertigt das Unternehmen die Modelle Ford Fiesta/Fiesta ST/Ford Fusion. Im Jahr 2005 erreichte die Fahrzeugproduktion in Köln mit 407.000 Einheiten (2004: 379.500) einen neuen Rekordstand. Ford Fiesta und Fusion aus Köln werden in 59 Länder exportiert, die Exportquote liegt bei 91 Prozent.

(Ulrich Gross)


 


 

Köln
Bernhard Mattes

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Standort" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: