Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Überweisung per Handy?

Framfab und Sevenval machen Mobile-Banking noch komfortabler

Seine Bankgeschäfte per Mobiltelefon erledigen - dies soll jetzt für Postbank-Kunden ermöglicht worden sein. Mit zusätzlichen Funktionen, neuester Technik und optimiertem Layout sind Brokerage und Banking per Mobiltelefon für Postbank-Kunden genauso attraktiv, wie am Bildschirm. Für die Beratung und Konzeption des Relaunchs war federführend Framfab Deutschland AG (Frechen) verantwortlich. Die technische Umsetzung des Mobile Banking und -Brokerage wurde in Kooperation mit Sevenval vorgenommen.

Mit der seit Mitte Februar 2007 aktuellen Version des Postbank Mobile- Banking und –Brokerage ist es gelungen, das Banking per Mobiltelefon noch weiter zu optimieren. Für Postbank-Kunden ist es nun noch einfacher, jederzeit informiert zu sein und ihre Bankgeschäfte mobil zu erledigen. Für die Beratung und Konzeption des Relaunchs war federführend Framfab Deutschland AG (Frechen) verantwortlich. Die technische Umsetzung des Mobile Banking und -Brokerage wurde in Kooperation mit Sevenval vorgenommen. Als technisches Kernstück kommt hierbei die Sevenval Mobile Platform zum Einsatz. Diese Software für das mobile Internet optimiert die Inhalte des Postbank Online-Bankings individuell für sämtliche internetfähigen Mobiltelefone, Smartphones und PDAs.

Kunden des Postbank Online-Bankings können mit ihrem Mobiltelefon alle Konto- und Depotinformationen abrufen, Überweisungen, Daueraufträge, Depot-Guthabenverstärkung und Wertpapierorders erteilen sowie PINs und TANs verwalten. Als zusätzliche Services stehen ihnen ein Geldautomaten- und Filial-Finder sowie ein SMS- Kontaktformular zur Verfügung. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in dem Projekt Mobile Applications, das die Postbank gemeinsam mit Framfab bereits vor drei Jahren begonnen und kontinuierlich vorangetrieben hat und ein weiterer Schritt, mit dem die Postbank seine Vorreiterrolle im Mobile Banking beweist.

Auch Layout und Nutzerführung der Anwendung wurden weiter optimiert. So erscheinen nun auch die mobilen Transaktionsmöglichkeiten der Postbank in einer den PC-Varianten vergleichbaren Optik. Als einmalig können die Implementierung von access-keys zur Tastatur-gestützten Navigation in der Anwendung und Schnellauswahl gelten. Auf der Website der Postbank kann sich jeder einen realistischen Eindruck von der Funktionsweise der mobilen Services verschaffen. Dazu steht unter der Adresse http://www.postbank.de/mobileservices der Sevenval Mobile Emulator bereit. In verschiedenen virtuellen Handys und PDAs können die Nutzer damit alle Funktionen des mobilen Angebots am PC selbst ausprobieren.

Nutzer authentifizieren sich mit den Zugangsdaten, die sie auch für ihr PC-Banking nutzen. Da die Verbindungen immer verschlüsselt sind, ist das Mobile-Banking genauso sicher, wie das gewohnte Online- Banking. Zur Freigabe der Transaktionen werden die normalen iTANs oder wahlweise je nach Endgerät die mobilen Transaktionsnummern der Postbank genutzt.

(Redaktion)


 


 

Mobile-Banking
Postbank
Famfab
Sevenval
Nachrichten aus Unternehmen
Köln
Frechen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Mobile-Banking" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: