Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Recht & Steuern
Weitere Artikel
GmbH ohne Fremdgeschäftsführer

Fremdvergleichsmaßstab für das Chefgehalt sind meist Zahlen aus Gehaltsuntersuchungen

Steht die Angemessenheit des Gehalts eines Gesellschafter-Geschäftsführers auf dem steuerlichen Prüfstand, ist im Regelfall immer dann ein betriebsexterner Gehaltsvergleich anhand von Vergütungszahlen aus anerkannten Gehaltsstruktur-Untersuchungen angebracht, wenn in der GmbH sonst kein Fremdgeschäftsführer beschäftigt ist. Dies hat das FG Berlin-Brandenburg mit Urteil vom 12.12.2007 entschieden.

(!) Ist in der GmbH neben dem Gesellschafter-Geschäftsführer ein weiterer, nicht beteiligter Geschäftsführer (Fremdgeschäftsführer) tätig, kann dessen Gehalt die – wenn auch grobe – Messlatte sein. Steuerlich gefahrlos verdienen darf ein Gesellschafter-Geschäftsführer trotzdem meist erheblich mehr. Wegen seines oft ganz anderen Engagements sind mitunter hohe Gehaltszuschläge angebracht.

Bei diesem betriebsexternen Gehaltsvergleich, z.B. anhand von Gehaltskennzahlen der BBE media, haben – so das FG weiter – insbesondere Art und Umfang der Geschäftsführertätigkeit, aber auch die Ertragsaussichten der GmbH einen hohen Stellenwert. Auch das Verhältnis des Geschäftsführergehalts zum Gesamtgewinn und zur Kapitalverzinsung ist zu berücksichtigen.

FG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 12.12.2007, Az. 12 K 8396/05 B; GmbH-Steuerpraxis 2010, S. 143

(VSRW-Verlag)


 


 

Gesellschafter-Geschäftsführer
Gehaltsvergleich
Geschäftsführergehalts
Fremdgeschäftsführer
FG Berlin-Brandenburg
Urteil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GmbH" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: