Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Kienbaum Vergütungsstudie

Führungskräfte in Krankenhäuser: Managergehälter am Tropf

Obgleich die Gehälter von Krankenhaus-Managern im vergangenen Jahr um nur 1,7 Prozent gestiegen sind, prognostiziert Christian Näser, Projektleiter der Kienbaum-Vergütungsstudie „Führungskräfte in Krankenhäusern 2006“, weitergehende Steigerungen in den kommenden Jahren. „Die Gesundheitsreform führt zu erheblichen Veränderungen in den Krankenhäusern. Der Kostendruck wächst – und dennoch muss optimale Versorgung gewährleistet werden".

"Diese kann nur durch hoch qualifizierte und engagierte ärztliche und nicht-ärztliche Führungskräfte sichergestellt werden. Eine angemessene und leistungsgerechte Vergütung muss ausreichend Anreiz bieten und zu hohem Engagement motivieren, ohne die jeweiligen Häuser über Gebühr zu belasten. Eine große Herausforderung an die Klinikleitungen“, so Näser. Derzeit verdient der Geschäftsführer eines Krankenhauses durchschnittlich 132.000 Euro. Die Spanne reicht dabei, je nach Größe des Hauses, von unter 100.000 Euro bis über 200.000 Euro. Die Bezüge der Chefärzte liegen mit durchschnittlich 274.000 Euro deutlich über den Einkommen der nicht-ärztlichen Führungskräfte. Chefärzte erhalten in etwa das durchschnittliche Gehalt eines Geschäftsführers in der Privatwirtschaft.

Frauen in der Minderheit und schlechter bezahlt

Frauen sind auch unter den Führungskräften der 148 teilnehmenden Krankenhäuser deutlich unterrepräsentiert. Von insgesamt 1.628 Positionen sind lediglich 273 Positionen von Frauen besetzt. Dies entspricht einem Anteil von 19 Prozent. Allerdings sind mit diesem Wert die beruflichen Chancen der Frauen in Krankenhäusern immer noch besser als in anderen Branchen, wo der Anteil weiblicher Führungskräfte neun Prozent beträgt. Eine Ausnahme bildet die Pflegedienstleitung in Krankenhäusern: Diese Position wird in 67 Prozent aller Fälle von Frauen wahrgenommen. Während ein männlicher Geschäftsführer eines Krankenhauses durchschnittlich 136.000 Euro verdient, erreicht seine Kollegin ein Jahreseinkommen von 102.000 Euro.


 


 

Kienbaum
Vergütung
Managergehälter
Chefärzte
Krankenhäuser
Vergütungsstudie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kienbaum" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: