Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Fusion

TÜV-Fusion vorerst gescheitert

(ddp-nrw). Die Fusion der beiden größten deutschen Prüfgesellschaften, TÜV Süd und TÜV Rheinland, ist vorerst gescheitert. Die Vorstände der beiden Gesellschaften hätten den Antrag auf Zusammenschluss beim Bundeskartellamt am Dienstag zurückgezogen, teilten die Unternehmen in Köln und München mit. An ihren grundsätzlichen Fusionsplänen hielten TÜV Süd und Rheinland jedoch fest.

Die Gespräche mit dem Bundeskartellamt hätten gezeigt, dass zum derzeitigen Zeitpunkt mit den unterbreiteten Vorschlägen keine Einigung zu erzielen sei, erklärten die Gesellschaften ihren Rückzug. Nun würden beide Vorstände überlegen, wie die kartellrechtlichen Anforderungen erfüllt werden könnten. 

Die beiden Prüfgesellschaften wollten ursprünglich bis Ende des Jahres fusionieren. Der gemeinsame Prüfkonzern hätte weltweit etwa 25.000 Mitarbeiter gehabt und jährlich mehr als 2,2 Milliarden Euro erwirtschaftet. Ziel des Zusammenschlusses war ein weltweites Wachstum.

(Redaktion)


 


 

TÜV-Fusion
TÜV Rheinland
TÜV Süd

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "TÜV-Fusion" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: