Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Lokale Wirtschaft Startups
Weitere Artikel
Gaming

Thomas Zeitner, Ex-Electronics Arts Deutschland Chef gründet Games Campus Cologne GmbH

Games Campus Cologne ist eine junge Produkt- und Ideenschmiede für die Erstellung von neuen, im Markttrend liegenden Computer und Videospielen. Der Publisher mit Sitz in Köln, wird sich bei seinen ersten Produkten, die im 1. Quartal 2009 in den europäischen Verkauf gehen sollen, auf die Nintendo DS Plattform konzentrieren. Damit greift GCC den aktuellen Trend im interaktiven Unterhaltungssoftware-Markt auf und entwickelte in Zusammenarbeit mit renommierten Institutionen wie der Kölner Sporthochschule, Programme zum Gewichtsmanagement und Fitnesssteigerung.

Bereits mit der Ansiedlung der GCC am Medienstandort Köln, konnte Thomas Zeitner die erfahrene Game-Entwicklerin Alexandra Gerb und ihr Team für sein Unternehmen begeistern und eine exklusive Partnerschaft mit der CATNIP Studios GmbH vereinbaren. Schon heute sind weitere Konsolenprodukte für 2009 in der Planung. Die Rheinland Venture Capital GmbH & Co KG (RVC) finanziert den grundsätzlichen Unternehmensaufbau und die Erstellung des ersten Produktfamilie. Durch die ausgezeichneten Kontakte des Unternehmers und Branchenkenners Thomas Zeitner in die Szene wird in Kürze ein Vertrag mit einer international tätigen Vertriebsorganisation über die Vermarktung abgeschlossen.

Die Software für die ersten Produkte wird derzeit von dem Kooperationspartner CATNIP Studios in Köln programmiert. Die GCC ist an diesem Unternehmen beteiligt und die handelnden Personen kennen sich seit Jahren und arbeiten erfolgreich zusammen. „Die konsequente und zielstrebige Vorgehensweise von Herrn Zeitner bei der Konzeption der Spiele und der Unternehmensgründung der GCC sind extrem eindrucksvoll. In kürzester Zeit wurde die Realisierung der Idee in Angriff genommen und mittlerweile befindet sich die Games Campus Cologne in vielversprechenden Verhandlungen mit verschiedenen internationalen Vertriebspartnern zur exklusiven Vermarktung der ersten Software Titel.

Für unseren Fond Rheinland Venture Capital ist dieses das erste Investment in der Medien- und Softwarebranche und stellt eine attraktive Diversifizierung des Portfolios“, erläutert Dr. Andreas Tietmann, Mitglied der Geschäftsführung der RVC. Thomas Zeitner ergänzt: „Der Standort Köln mit seiner aktiven Medienkultur bietet der GCC einen idealen Standort für weiteres Wachstum. Mit der Verlagerung der wichtigsten europäischen Spielemesse, der gamescom nach Köln ab dem nächsten Jahr sind wir hier ideal positioniert. Köln ist Games Standort Nummer 1 in Deutschland und wir haben hier hervorragende Chancen qualifiziert ausgebildete Mitarbeiter zu finden.“

Infos über den Investor: 

Die Rheinland Venture Capital GmbH & Co KG (RVC) ist ein Seed-Fonds, der von der Kreissparkasse Köln, der Sparkasse KölnBonn, der NRW Bank, der Georgieff Capital sowie Privatinvestoren aus dem Rheinland aufgelegt wurde. Investitionsfokus der RVC sind Unternehmen aus den Bereichen LifeScience und Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie, Neue Werkstoffe sowie Mikro- und Nanotechnologie mit Sitz im Rheinland. In der ersten Finanzierungsrunde beteiligt sich RVC in der Regel mit bis zu 500.000 €. RVC wurde im Dezember 2006 mit einem Fondsvolumen von 10 Mio. € gegründet und wird von den Geschäftsführern Dr. Andreas Tietmann und Wilfried Frohnhofen verwaltet.

(Redaktion)


 


 

Thomas Zeitner
Games Campus Cologne GmbH
Electronic Arts
Rheinland Venture Capital GmbH

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Thomas Zeitner" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: