Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell Messen
Weitere Artikel
Gamescom

Spielemesse Gamescom verzeichnet mehr Besucher als im Vorjahr

(ddp.djn). Die Computer- und Konsolenspielemesse Gamescom in Köln hat mehr Besucher angelockt als bei ihrer Premiere im Vorjahr. Wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten, kamen rund 254 000 Menschen zu der fünftägigen Messe.

Mehr als 200 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren waren auf der Veranstaltung präsentiert worden. Über 500 Unternehmen aus 33 Ländern zeigten ihre Neuheiten im Bereich interaktive Spiele und Unterhaltung - 46 Prozent der Aussteller kamen aus dem Ausland.

Auf rund 120 000 Quadratmetern wurde nahezu die gesamte Palette der Spieleindustrie von PC- oder Videospielen bis hin zu Online- und Offlinespielen gezeigt. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr bei Neuheiten im Bereich Bewegungssteuerung und dreidimensionale Spielerlebnisse. Erstmals hatte die Messe zudem mit Kanada ein offizielles Partnerland.

«Die Gamescom 2010 hat unsere Erwartungen mehr als erfüllt und neue Wachstumsimpulse gesetzt. Besonders erfreulich ist der Ausbau der Internationalität», sagte der Geschäftsführer der Koelnmesse, Oliver Kuhrt. Die Position als internationale Branchenmesse sei gefestigt worden.

Zur Kölner Premiere der Gamescom waren im vergangenen Jahr rund 245 000 Besucher gekommen. Zwischen 2002 und 2008 hatte Leipzig die Messe unter dem Titel «Games Convention» ausgerichtet.

(ddp)


 


 

Gamescom
Spielemesse
Köln
Neuheiten
PC Spiele
Videospiele

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gamescom" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: