Weitere Artikel
Image-Beratung

Geschäfts-Hürde „erster Eindruck“ kompetent und souverän meistern

Der erste Eindruck: Er dauert nur Sekunden – und ist doch im Geschäftsleben ausschlaggebend für beruflichen Erfolg oder Misserfolg. Die Kölner Image-Beraterin Anneliese Claußen verhilft mit Farb– und Stilanalyse sowie mit einem umfassenden Training für moderne Umgangsformen, Körpersprache und Tischkultur zu einem sicheren und kompetenten Auftreten in jeder Lebenslage.

Viele Menschen wünschen sich eine entwaffnende Ausstrahlung sowie ein sicheres, selbstbewusstes Auftreten, das unsere Mitmenschen sofort begeistert und für uns einnimmt.

Gerade im Geschäftsleben sind es oft nur die ersten Sekunden, die über persönlichen Erfolg entscheiden. Der berühmt berüchtigte erste Eindruck ist der ausschlaggebende Faktor für ein aussichtsreiches Gespräch und eine weitere Zusammenarbeit. Daher kann es niemanden gleichgültig sein, welchen ersten Eindruck er bei seinem Gegenüber hinterlässt, bestimmen die ersten Sekunden doch maßgeblich die Gefühle und Einstellungen, die unser Partner uns entgegenbringt und wonach er sein weiteres Verhalten steuert.

Nonverbale Kommunikation - im Job mit Kompetenz und mit dem eigenem Stil trumpfen

Häufig beklagen sich gerade Menschen mit hochrangigen Qualifikationen und vorzeigbaren Referenzen, dass sie im Job nicht ernst genommen werden bzw. dass ihnen keine Perspektiven, wie eine eigentlich wohlverdiente Beförderung, geboten werden. Die scheinbare Sackgasse, in der sich Betroffene befinden, sei meist ein Resultat der nonverbalen Kommunikation, weiß Anneliese Claußen, selbständige Image-, Stil- und Farberaterin aus Köln.

 

„Es fehlt ein gutes Marketing in eigener Sache. Durch unsere Kleidung, unsere Körpersprache, wie Mimik und Gestik sowie auch durch unsere Stimmlage, wirken wir immer – unabhängig davon, wo wir sind und was wir gerade machen.“

 

 

Mittels der nonverbalen Kommunikation strahlen wir entweder Qualifikation und Kompetenz oder aber Unsicherheit und Reife aus.
Genauso wie ein High Potential, frisch aus der Universität, lange Zeit immer nur als „der Student“ gesehen wird, bleibt auch eine Marketing-Spezialistin, egal wie gut sie ihre Arbeit verrichtet, oftmals doch nur eine Sekretärin oder eine Praktikantin, je nachdem, was ihre Kleidung aussagt. „Durch falsche Kleidung werden wir nicht ernst genommen“, ist die Stilberaterin überzeugt, „Kompetenz traut man uns dann nicht zu“.


 


 

Imageberatung
Umgangsformen
Auftreten
Stil
Kleidung
Knigge
Anneliese Claußen
Geschäftsdress

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Imageberatung" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: