Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Kienbaum-Reports

Geschäftsführergehälter steigen langsam

Geschäftsführer von Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als fünf Millionen Euro verdienten 2010 durchschnittlich 288.000 Euro. Dies entspricht einer Gehaltssteigerung von 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, in dem sie Gehaltseinbußen von rund 10.000 Euro jährlich hinnehmen mussten.

Auch Geschäftsführer kleinerer Unternehmen konnten ihre Vergütung steigern. Gesellschafter -Geschäftsführer wie auch Fremd-Geschäftsführer verbesserten ihr Gehalt im vergangenen Jahr um durchschnittlich 4.000 Euro und erhielten 172.000 Euro beziehungsweise 160.000 Euro. Das sind Ergebnisse der Vergütungsreports „Geschäftsführer 2010“ und „Geschäftsführer der kleinen GmbH 2010“, zu denen die Managementberatung Kienbaum insgesamt über 1.000 Unternehmen mit Angaben von mehr als 1.500 Geschäftsführerpositionen erhoben hat. „Die Unternehmen konnten ihre Geschäftszahlen 2010 weiter stabilisieren. Diese positive Entwicklung spiegeln auch die steigenden Bezüge der Geschäftsführer wider. Doch die Wirtschafts- und Finanzkrise hat ihre Spuren hinterlassen. Auf den momentanen Aufschwung reagieren die Unternehmen eher zurückhaltend. So erzielte ein beträchtlicher Anteil der Geschäftsführer und insbesondere der Gesellschafter-Geschäftsführer 2010 keine bzw. lediglich eine minimale Gehaltssteigerung“, sagt Kienbaum-Vergütungsexperte Christian Näser.

Unternehmensgröße beeinflusst Gehaltshöhe überdurchschnittlich

Den stärksten Einfluss auf die Gehaltshöhe hat die Unternehmensgröße. Unternehmen mit einem Umsatz bis zu 7,5 Millionen Euro honorieren ihren

Geschäftsführer im Mittel mit 184.000 Euro, bei 25 bis 50 Millionen Euro Jahresumsatz werden 234.000 Euro gezahlt und die Position des Geschäftsführers in einem Unternehmen mit über 500 Millionen Jahresumsatz wird durchschnittlich mit 444.000 Euro vergütet.

Diese Regel gilt ebenso für die Geschäftsführer kleiner Unternehmen: Geschäftsführer von Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern zahlen durchschnittlich 120.000 Euro Gesamtbezüge an ihre Geschäftsführer, bei 20 bis 30 Mitarbeitern sind es 174.000 Euro und bei mehr als 50 Beschäftigten wird die Leistung des Geschäftsführers mit durchschnittlich 191.000 Euro vergütet.

Wirtschaftskrise lässt Boni sinken

Für 91 Prozent aller Geschäftsführer ist eine Erfolgsbeteiligung vorgesehen. Die im vierten Quartal 2008 einsetzende Finanz- und Wirtschaftskrise führte bei vielen Unternehmen zu Umsatz- und Ergebnisrückgängen. Diese wirkten sich direkt auf die Tantieme der Geschäftsführer für 2008 aus. Die durchschnittliche Tantiemenhöhe in Bezug auf das Gesamteinkommen ist von 35 Prozent im Jahr 2008 auf 25 Prozent in 2009 gesunken. In diesem Jahr ist die Tantieme weiter auf einem ähnlich niedrigen Niveau (26 Prozent) und wird bei weiterer wirtschaftlicher Erholung im nächsten Jahr wieder ansteigen. Insgesamt erzielten die Geschäftsführer im Mittel 97.000 Euro Tantiemen.

Erheblich geringer ist der Anteil der Erfolgsbeteiligung für die Geschäftsführer kleiner GmbHs: Er beträgt gut ein Fünftel der Gesamtbezüge und liegt damit insbesondere bei Gesellschafter-Geschäftsführern deutlich unter dem Schnitt früherer Jahre. Zusätzlich ist die Rate derjenigen, die den Bonus nicht ausgezahlt bekommen, in dieser Gruppe der Geschäftsführer erheblich größer: Die Erfolgsbeteiligung ist zwar für 83 Prozent vorgesehen, wurde aber 19 Prozent der Geschäftsführer in diesem Jahr nicht ausgezahlt. „Die niedrigen Anteile der variablen Vergütung an den Gesamtbezügen in kleineren Unternehmen resultieren einerseits aus der Wirtschafts- und Finanzkrise, von der sich insbesondere die kleineren Unternehmen nur langsam erholen, und andererseits aus der verschärften Begutachtung der Tantiemen im Rahmen von Betriebsprüfungen“, sagt Näser.

Mehr Frauen in kleineren Unternehmen

Nach den Ergebnissen des Reports ist der typische Geschäftsführer 52 Jahre alt. Er trat mit 36 Jahren in sein heutiges Unternehmen ein und wurde mit 41 Jahren zum Geschäftsführer bestellt. Unter den 914 Geschäftsführern sind nur sechs Prozent Frauen. In kleineren und mittleren Unternehmen liegt der Frauenanteil über dem Gesamtdurchschnitt. In Unternehmen bis 25 Millionen Euro sind es circa acht Prozent und bei Firmen mit einem Umsatz von 50 bis 100 Millionen Euro sogar 15 Prozent.

Quelle: Kienbaum

(Redaktion)


 


 

Geschäftsführergehälter
Geschäftsführergehalt
Tantieme
Gesellschafter-Geschäftsführer
Umsatz
Gesamtbezüge
Erfolgsbeteiligung
Anteil

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Geschäftsführer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: