Sie sind hier: Startseite Köln-Bonn Aktuell News
Weitere Artikel
Goldkurs fällt

Reden ist Silber…

„Eigener Herd ist Goldes wert!“ Wobei wir schon mitten im Thema wären. Denn in wirtschaftlich turbulenten Zeiten erweisen sich der eigene Herd – sprich die eigene Immobile – wie auch das gelbe Edelmetall als sichere Anlage.

Gold müsste demnach momentan besonders gefragt sein. Gilt es doch gemeinhin als krisenresistent und als empfehlenswerter Inflationsschutz. Seltsamerweise verhält es sich in diesen Tagen mit dem Gold ganz anders, steht es in der ftd. Der Goldkurs fällt, und zwar im Sturzflug. Die Feinunze entsprechend 31,1, Gramm wurde noch am 6. September mit 1921,15 Dollar gehandelt. Jetzt zahlen Käufer weniger als 1700 US-Dollar.

Wer jetzt aber aufgeregt zum Bankfach rennt um seinen Krügerrand zu versilbern, liegt allerdings auch nicht goldrichtig. Denn Experten sehen den Goldkurs Ende 2012 auf mehr als 2000 Dollar. Was seinen Grund auch in einer starken Nachfrage auf den asiatischen Märkten hat. Denn traditionell haben Schmuckverkäufer in China und Indien in der weißen Jahreszeit Hochsaison.

Einbruch am indischen Markt

Die allerdings dürfte anders ausfallen als in den letzten Jahren. Dem Inder sitzt die Rupie nicht mehr so locker in der Tasche, das Gold ist ihm zu teuer. Die Verbraucherpreise steigen rasant, während die Währung sich auf Talfahrt begibt. Das World Gold Council (WGC) sieht dennoch keinen Grund zur Sorge. Die Lobby der Minenbetreiber sieht für den chinesischen Markt einen weiteren Anstieg des Goldumsatzes um zehn Prozent.

Bleibt die Frage, warum Gold als Krisenanlage plötzlich seinen guten Ruf verliert. Die Antwort liefert der starke US-Dollar, der mächtig zugelegt hat, zuletzt im Vergleich zum Euro um über sechs Prozent. Gold wiederum wird in, genau, Dollar gehandelt. Wer also in Gold investiert, muss mit jeder Aufwertung des Dollars für das gelbe Edelmetall tiefer in die Tasche greifen.

Was dem ansonsten so soliden Gold auch zugesetzt hat sind die starken Schwankungen. An einem Tag Verluste von 100 Dollar, um am nächsten Tag wieder 50 Dollar zuzulegen – eine Achterbahn aus Gold. Nur, Verlässlichkeit sieht anders aus. Langfristig allerdings kommen Anleger, die konservativ entscheiden, am Gold nicht vorbei. Oder am eigenen Häuschen im Grünen.

(FN)


 


 

Gold
Dollar
Goldpreis
Tasche
Goldkurs
aktueller Goldpreis

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Gold" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: